Sehen

Serientipp: Zimmer 108 auf Arte

Bevor es am Mittwoch mit meiner Rezension zu Ich gebe dir die Sonne weitergehen wird, möchte ich noch einen kleinen Tipp zur neuen Serie Zimmer 108 einstreuen.

Auch wenn Arte vielleicht (oder ziemlich sicher) nicht allgemein als Hotspot für neue Serien, sondern eher für andere Formate wahrgenommen wird, habe ich in der Vergangenheit schon einmal eine Serie entdeckt, die mir sehr gut gefiel. Falls ihr sie noch nicht kennt, guckt unbedingt mal in Jordskott hinein (Trailer folgt weiter unten).

schonhalbelf-serientipp-zimmer-108-thriller-serie-krimi-arte

Aber erstmal soll es um die neue belgische Serie Zimmer 108 gehen, die bei Wikipedia als Krimi-Fantasy-Serie bezeichnet wird. Bevor ihr direkt meinen Artikel schließt, weil ihr kein Fantasy mögt: Ich mag auch kein Fantasy. Abgesehen von Harry Potter lese oder sehe ich nichts, das nicht mit rechten Dingen zugeht, ich mag das genauso wenig wie Gesangseinlagen in Filmen oder Zeichentrick.

Ich würde das, was als Fantasy bezeichnet wird, eher als neue Ermittlungsform in einer Krimiserie bezeichnen – am besten schreibe ich einfach mal etwas zur Handlung: Kato, ein junges Mädchen, wacht morgens in einem Hotelzimmer auf, ohne zu wissen, wie sie dort hingekommen ist. Als sie einen Blick in das Badezimmer wirft, sieht sie sich selbst ermordet in der Badewanne liegen. Weil sie nicht nichts tun kann, erklärt sie es zu ihrer Mission, den Mord an ihr selbst aufzudecken. Ihr erster Weg führt sie nach Hause, wo sie von ihrer Mutter bereits vermisst wird, weil sie am Abend zuvor nicht von einem Schützenfest zurückgekehrt ist. Die Krux: Egal, was Kato unternimmt, ihre Mutter sieht sie nicht und kann sie nicht hören. Ganz im Gegensatz zu ihrem Vater (der von der Mutter getrennt lebt und Alkoholiker ist) und ihrer Stiefschwester, die Kato sehr wohl sehen und hören können.

Ich kann euch leider noch nicht sagen, warum die beiden sie sehen können, weil ich selbst erst eine Folge gesehen habe, aber das wäre vermutlich so oder so schon zu viel Information. Ein wenig erinnert es von der Erzählweise an In meinem Himmel, in dem ein ermordetes Mädchen selbst ihre Geschichte erzählt. Bislang bin ich sehr begeistert von dieser neuartigen Krimiserie und freue mich schon auf die nächste Folge. Achtung: Folge 1 & 2 sind nur noch drei Tage in der Mediathek verfügbar, ihr solltet also möglichst schnell damit einsteigen, falls ihr Interesse an der Serie habt. Hier geht es zu Folge 1 von Zimmer 108.

Falls euch Zimmer 108 nicht zusagt, kommt hier wie oben angekündigt noch der Trailer zu Jordskott :

1 Comment
Previous Post
6. März 2017
Next Post
6. März 2017

1 Comment

Leave a Reply

Instagram

  • Im Juli 2011 erschüttern die Anschläge in Oslo und auf der Insel Utøya Menschen weltweit. Sella fühlt sich in besonderem Maß betroffen, da die Tochter ihrer Nachbarn zu den Todesopfern gehört. Meine Gedanken zu diesem Roman findet ihr jetzt auf dem Blog. #schonhalbelf #vatermutterkim #eivindhofstadevjemo #luftschachtverlag (Unbeauftragte/unbezahlte Werbung)
  • „Manche Frauen betreten den Kreißsaal im Jahr 2019 und kommen im Jahr 1950 wieder raus.“ - ein Zitat, das nicht aus diesem Roman stammt, den Ausgangspunkt für die Geschichte jedoch ziemlich gut trifft. Alle Details zu „Jesolo“ von Tanja Raich findet ihr auf dem Blog. #schonhalbelf #Jesolo #tanjaraich
  • Wohnen ist meinen Augen eines DER Themen (nicht nur)  meiner Generation. Traurigerweise stellt sich für die meisten gar nicht mehr die Frage, wie sie wohnen möchten, sondern viel mehr, wie und wo sie überhaupt noch wohnen können. Dieser Thematik widmet sich auch Svenja Gräfen in ihrem zweiten Roman „Freiraum“. Ich freue mich, wenn ihr den Blogpost dazu lest! #freiraum #svenjagräfen #ullstein #ullsteinfünf (Unbeauftragte Werbung)
  • Man kann nicht alles mögen. Dieses Buch zum Beispiel. Ich hatte durch eine vorangegangene Empfehlung recht hohe Erwartungen, die aber leider nicht erfüllt werden konnten (Begründung gibt's auf dem Blog). Wer von euch hat es auch gelesen und wie hat es euch gefallen? #schonhalbelf #alleswasichweißüberdieliebe
  • Ein wenig habe ich mich hier ja schon mit euch über den Roman ausgetauscht und nun gibt‘s meine ausführliche Meinung auf dem Blog. 🙋🏼‍♀️ #dasverschwindenderstephaniemailer #joeldicker #schonhalbelf
  • Seite 78 von 293 und ich kann es kaum abwarten, heute Abend weiter zu lesen. Nach „Das Rauschen in unseren Köpfen“ war für mich klar, auch den zweiten Roman von Svenja Gräfen zu lesen. Auch „Freiraum“ handelt von der Liebe, viel mehr aber noch von der Frage, wie, wo und vor allem mit wem wir in Zeiten von Luxussanierungen und Wohnungsknappheit leben möchten. #freiraum #svenjagräfen #schonhalbelf #ullstein (Unbeauftragte Werbung)

schonhalbelf