About

schonhalbelf widmet sich den schönen Seiten des Lebens …

… und die sind nunmal meistens in Büchern zu finden.

schonhalbelf existiert in dieser Form seit dem 01.01.2016. Da das Lesen neben dem Schreiben zu meinen größten Leidenschaften gehört, war es nur die logische Konsequenz, diesen Blog ins Leben zu rufen. Mit der Zeit habe ich auch Themen wie Filme, Serien, das Schreiben, Interior und Organisation & Planung integriert – Ausflüge in andere Gebiete abseits von Literatur sind und bleiben ein fester Bestandteil dieses Blogs.

 

Kontakt 

Anregungen zum Blog nehmen wir gerne entgegen. Linktauschanfragen werden wir hingegen nicht beantworten. An fremden Blogposts, die auf unserer Seite veröffentlicht werden, haben wir kein Interesse.

Auftragsarbeiten: Als Kommunikationsexperten und Agenturinhaber mit langjähriger Expertise stehen wir für Projekte in den Disziplinen Social Media, Text / Redaktion, Konzept, Art Direction & Fotografie zur Verfügung.

Kooperationen: Generell sind wir offen für Kooperationen, die zu unseren Inhalten und unseren Lesern passen. Werbliche Posts werden prinzipiell als solche gekennzeichnet. Auf Anfrage stellen wir Ihnen gerne unsere Mediadaten zur Verfügung.

Anmerkung: Deine Mailadresse und weitere Daten werden nicht von uns gespeichert oder an Dritte weitergegeben. 

Instagram

  • Im Juli 2011 erschüttern die Anschläge in Oslo und auf der Insel Utøya Menschen weltweit. Sella fühlt sich in besonderem Maß betroffen, da die Tochter ihrer Nachbarn zu den Todesopfern gehört. Meine Gedanken zu diesem Roman findet ihr jetzt auf dem Blog. #schonhalbelf #vatermutterkim #eivindhofstadevjemo #luftschachtverlag (Unbeauftragte/unbezahlte Werbung)
  • „Manche Frauen betreten den Kreißsaal im Jahr 2019 und kommen im Jahr 1950 wieder raus.“ - ein Zitat, das nicht aus diesem Roman stammt, den Ausgangspunkt für die Geschichte jedoch ziemlich gut trifft. Alle Details zu „Jesolo“ von Tanja Raich findet ihr auf dem Blog. #schonhalbelf #Jesolo #tanjaraich
  • Wohnen ist meinen Augen eines DER Themen (nicht nur)  meiner Generation. Traurigerweise stellt sich für die meisten gar nicht mehr die Frage, wie sie wohnen möchten, sondern viel mehr, wie und wo sie überhaupt noch wohnen können. Dieser Thematik widmet sich auch Svenja Gräfen in ihrem zweiten Roman „Freiraum“. Ich freue mich, wenn ihr den Blogpost dazu lest! #freiraum #svenjagräfen #ullstein #ullsteinfünf (Unbeauftragte Werbung)
  • Man kann nicht alles mögen. Dieses Buch zum Beispiel. Ich hatte durch eine vorangegangene Empfehlung recht hohe Erwartungen, die aber leider nicht erfüllt werden konnten (Begründung gibt's auf dem Blog). Wer von euch hat es auch gelesen und wie hat es euch gefallen? #schonhalbelf #alleswasichweißüberdieliebe
  • Ein wenig habe ich mich hier ja schon mit euch über den Roman ausgetauscht und nun gibt‘s meine ausführliche Meinung auf dem Blog. 🙋🏼‍♀️ #dasverschwindenderstephaniemailer #joeldicker #schonhalbelf
  • Seite 78 von 293 und ich kann es kaum abwarten, heute Abend weiter zu lesen. Nach „Das Rauschen in unseren Köpfen“ war für mich klar, auch den zweiten Roman von Svenja Gräfen zu lesen. Auch „Freiraum“ handelt von der Liebe, viel mehr aber noch von der Frage, wie, wo und vor allem mit wem wir in Zeiten von Luxussanierungen und Wohnungsknappheit leben möchten. #freiraum #svenjagräfen #schonhalbelf #ullstein (Unbeauftragte Werbung)

schonhalbelf