Category

Magazine

Magazine

Zeitschriftencheck: Sense of Home

sense-of-home-magazin-schonhalbelf-lifestyle-interior-buchblog-neuerscheinung-airbnb-burda

Seit Mitte Juli gibt es Sense of Home, ein neues Wohn- und Interior-Magazin aus dem Hause Burda. Darauf aufmerksam geworden bin ich durch eine Facebook Werbeanzeige und habe mich aufgrund des Layouts und der Themen sofort angesprochen gefühlt. …

1 Comment
Magazine

Zeitschriftencheck: REWE Magazin Frisch & Gut

rewe-magazin-schonhalbelf-lifestyle-essen-kochen-lifestyle-buchblog-rezepte-lecker-kekse-backen-titel

Ich kenne das selbst, wenn man einkaufen geht, will man nach dem Bezahlen einfach möglichst schnell seinen Kram zusammenpacken und zuhause verstauen – dabei lohnt es sich immer mehr, mal einen Blick auf die mittlerweile zahlreichen Kundenmagazine zu werfen. Alverde von dm gibt es schon lange, die Perle von Budni sollte auch vielen Norddeutschen ein Begriff sein.…

No Comments
Magazine

Zeitschriftencheck: Deli

deli-magazin-schonhalbelf-lifestyle-essen-kochen-lifestyle-buchblog

Den vorerst letzten Teil meiner kleinen Zeitschriften-Rubrik bildet die Deli, da ich nicht mehr Zeitschriften im Abo habe uns mir sonst selten bis nie welche kaufe. Ich stand der Deli zunächst skeptisch gegenüber, da die Inspirationsquellen zu Rezepten im Internet mittlerweile unbegrenzt sind und man gerade auf Pinterest wunderbar stöbern kann. Aber Fakt ist, dass das Durchblättern einer Zeitschrift einfach nochmal etwas anderes ist, als sich online durch Rezepte zu…

1 Comment
Magazine

Zeitschriftencheck: Couch

couch-magazin-schonhalbelf-lifestyle-interieur-wohnideen-buchblog-zeitschriftencheck

Weiter geht es im Zeitschriftencheck mit dem Couch Magazin. Es ist wahrlich kein Geheimtipp mehr, aber vielleicht ist der ein oder andere schon länger darum herumgeschlichen, ohne es je zu gekauft zu haben?…

2 Comments
Magazine

Zeitschriftencheck: Crime

stern-crime-nr9-schonhalbelf-magazin-tipp-empfehlung-zeitschrift-nele-neuhaus-interview

Auf schonhalbelf sind Zeitschriften und Magazine bislang viel zu kurz gekommen, dabei lese ich auch diese wirklich gerne – Anfang einer kleinen Reihe soll heute die Crime bilden: ein Magazin des Stern über „wahre Verbrechen und echte Krimis”, das sechsmal jährlich zu einem Preis von 5,20€ erscheint. Ich als Krimi- und Thrillerfan bin damals direkt über die erste Ausgabe gestolpert.…

8 Comments

Instagram

  • Nach Jessica Andrews folgt mit „Der rote Faden“ auf meinem Blog direkt ein weiterer Roman einer jungen britischen Autorin, der mir ebenfalls sehr gut gefallen hat. Er handelt von einer jungen Frau, die sich zu Beginn des Studiums mit einem Kommilitonen anfreundet und eine innige Beziehung zu ihm herstellt. Alles scheint gut, bis sie auf einem Familienfest von seinem Cousin (danke @the_zuckergoscherl!) vergewaltigt wird. #rosieprice #derrotefaden @rowohltverlag (Unbeauftragte Werbung)
  • Schaurige Überraschungspost! ❤️ Die ersten Kapitel sind bereits sehr viel versprechend, Arne Dahl hat mich noch nie enttäuscht. Habt ihr den neuesten Band der Reihe schon gelesen? #arnedahl #vierdurchvier #krimi @piperverlag (Unbeauftragte Werbung)
  • Ein Debüt, das auf viele weitere Romane ähnlicher Qualität hoffen lässt. 👍🏻 Worum es geht und warum ich es empfehlen kann, könnt ihr auf dem Blog genauer nachlesen. 🙂 #undjetztbinichhier #jessicaandrews #hoffmannundcampe (Unbeauftragte Werbung)
  • „Was hat sie zu dir gesagt?”
„Haargenau das Gleiche.”
„Dass du zu gut für mich bist?”
„Ha, ha.” Tom klingt nicht wirklich belustigt.
„Kennst du meine Mutter? Nein, natürlich nicht. Aber das Entscheidende ist: Ich habe „Scheiß drauf.” gesagt und dich trotzdem geheiratet. Wir gegen den Rest der Welt.”
„Zumindest wir gegen deine Mutter. Der Rest der Welt hat mit Freude oder völligem Desinteresse reagiert.”
(Nick Hornby, Keiner hat gesagt, dass du ausziehen sollst, Kiepenheuer & Witsch) 
Mehr über Nick Hornbys neuen Roman findet ihr jetzt auf dem Blog. 🙂 #nickhornby #keinerhatgesagtdassduausziehensollst #schonhalbelf (Unbeauftragte Werbung)
  • Als der Golden State Killer seine erste Tat begeht, ist Michelle McNamara noch ein Kind. Jahre später gründet sie als Erwachsene die erfolgreiche Seite TrueCrime Diary, auf der sie ungelöste Kriminalfälle sammelte und mit anderen Interessierten zu lösen versuchte. In „Ich ging in die Dunkelheit“ erzählt sie von ihrer obsessiven Suche nach einem Mann, der mindestens zwölf Morde, 45 Vergewaltigungen und 120 Einbrüche in Kalifornien begangen haben soll. Mehr dazu gibt‘s wie immer auf dem Blog. #ichgingindiedunkelheit #michellemcnamara #truecrime (Unbeauftragte Werbung)
  • Wenn aus einem Versehen Tradition wird. ✌🏻 Danke! #postkartenliebe #postkarten #postkarte

schonhalbelf