Lifestyle

Ein Jahr 1.000 Fragen an mich selbst #10

Heute geht es in den 1.000 Fragen unter anderem um Menschen, vor denen ich Angst habe.

schonhalbelf-1000-fragen-an-mich-selbst-challenge-buchblog-lesen-lifestyle

1.000 Fragen #10

Würdest du gerne in eine frühere Zeit versetzt werden?
Nein, auf keinen Fall. Ich bin froh über die Errungenschaften, die wir haben. Ich wäre auch nicht gerne erst später zur Welt gekommen, weil ich es gut finde, noch ohne Internet aufgewachsen, oder zumindest ohne Internet Kind gewesen zu sein.

Wie egozentrisch bist du?
Ich hoffe doch, in einem gesunden Maß.

Wie entspannst du dich am liebsten?
Das kommt immer ein bisschen darauf an, größtenteils aber alleine (oder zu zweit), definitiv nicht in großen Gruppen oder bei Veranstaltungen. Ich lese dann, höre ein Hörbuch, sitze/liege in der Sonne, schreibe … all das. Manchmal mache ich auch einen langen Spaziergang um zu entspannen, manchmal spiele ich Tetris. Es kommt wirklich immer auf die Situation an.

Fühlst du dich manchmal ausgeschlossen?
Ausgeschlossen nicht, aber durchaus öfter mal nicht zugehörig, weil ich mich für manche Dinge und Aktivitäten nicht begeistern kann, die für viele das Nonplusultra sind. Schlimm finde ich das aber nicht.

Worüber grübelst du häufig?
Über die Zukunft.

Wie siehst du die Zukunft?
Na, das passt ja gut. Ich stehe ihr skeptisch gegenüber und betrachte die Entwicklung in vielen Bereichen mit Sorge. Gleichzeitig versuche ich, mich so gut wie möglich dafür zu wappnen und mich vor bestimmten Gefahren zu schützen, die bereits jetzt absehbar sind.

Wo bist du deinem Partner zuerst aufgefallen?
Bei der Arbeit.

Welchem Familienmitglied ähnelst du am meisten?
Ich habe von vielen etwas abbekommen. Wem ich am meisten ähnle, kann ich so tatsächlich nicht sagen.

Wie verbringst du am liebsten deine Abende?
Das könnt ihr bei der Frage nach dem Entspannen nachlesen.

Wie unabhängig bist du in deinem Leben?
Uff. In welchem Bereich? Medizinisch bin ich abhängig von Ärzten zum Beispiel, wie jeder Mensch. Emotional und finanziell bin ich beispielsweise unabhängig.

Ergreifst du häufig die Initiative?
Jein. Kommt darauf an.

An welches Haustier hast du gute Erinnerungen?
Ich habe nur gute Erinnerungen an meine Haustiere! Ich hatte insgesamt fünf Meerschweinchen und hätte auch durchaus gerne wieder welche.

Hast du genug finanzielle Rücklagen?
Also bis zur Rente reichen sie noch nicht. 😉

Wirst du für immer dort wohnen bleiben, wo du jetzt wohnst?
Ziemlich sicher nein.

Reagierst du empfindlich auf Kritik?
Auf unberechtigte ja. Wenn sie berechtigt und/oder konstruktiv ist, nicht.

Hast du Angst vor jemandem, den du kennst?
Ja, vor meinem Zahnarzt.

Nimmst du dir oft Zeit für dich selbst?
Ja.

Worüber hast du dich zuletzt kaputt gelacht?
Über eine Situation, die mittlerweile acht Jahre zurückliegt. Ich kann bis jetzt nicht davon erzählen, ohne so zu lachen, dass man mich nicht mehr versteht. Ich probiere es ab und zu, aber es geht einfach auch nach so langer Zeit nicht.

Glaubst du alles, was du denkst?
Nein.

Welches legendäre Fest wird dir in Erinnerung bleiben?
Spontan fällt mir keins ein, von dem ich sagen würde: „Mensch, das war das Fest meines Lebens!” Das liegt weniger an meinem Umfeld als daran, dass ich einfach kein Partymensch bin.

No Comments
Previous Post
11. März 2018
Next Post
11. März 2018

No Comments

Leave a Reply

Instagram

  • ✌🏻 Merke: Es ist egal, wieviele Burger man isst, Schuhe passen trotzdem immer. Dieses Exemplar habe ich letztes Wochenende mit Hilfe des Burger Buchs von @hoelkerverlag gemacht. Hatte ich mal ganz uneigennützig meinem Freund geschenkt ... #schonhalbelf #burger #food
  • Marlene Beckmann ist 31 Jahre alt, Social Media Managerin in einem großen Unternehmen und ihr geht es prächtig; einfach sehr, sehr gut. Ein Privatleben hat sie aufgrund ihrer Arbeitszeiten nicht mehr, Drogen nimmt sie auch regelmäßig, aber abhängig ist sie nicht, denn das sind nur die anderen. ➡️ Mehr dazu gibt's auf schonhalbelf.de #superunddir #kathrinwessling #schonhalbelf
  • So, Ärmel hochkrempeln und los geht's! Wenn ihr noch auf der Suche nach der nötigen Motivation seid, um endlich Ordnung in euren Kleiderschrank zu bringen und dabei noch ganz nebenbei euren Stil zu perfektionieren, guckt doch mal auf meinem Blog vorbei. #schonhalbelf #daskleiderschrankprojekt #anuschkarees #dumont
  • Ehrlich, erfrischend & emotional - durch "Bis zum Himmel und zurück" bin ich nur so durchgerauscht, weil ich mich gedanklich sowieso nicht von der Geschichte lösen konnte. Vor allem hat es mich davon überzeugt, mich doch an "Auf Null" heran zu wagen, das ich aufgrund des Krebs-Themas bislang vorsichtig umschifft habe. Eine gute Entscheidung! #biszumhimmelundzurück #catharinajunk #schonhalbelf
  • Ich verbringe den heutigen Abend wohl mit "Das Kleiderschrank-Projekt Praxisbuch" von Anuschka Rees. Nach dem Vorgänger (der streng gesehen natürlich keiner ist, sondern mehr das Regel- und Inspirationswerk) bin ich schon sehr gespannt. 👖👗 #schonhalbelf #daskleiderschrankprojekt @dumontbuchverlag
  • ... und da war es auch schon wieder vorbei mit der Vorliebe für etwas entspanntere Hörbücher - es macht eben doch immer die gesunde Mischung. Meine Meinung zu "Todesfrist" findet ihr seit gestern auf dem Blog. Wenn ihr nur wissen möchtet, worum es geht, wischt das Bild einfach nach links. #todesfrist #andreasgruber #hörbuch #schonhalbelf

schonhalbelf