Sehen

Verfilmung „Todesfrist” von Andreas Gruber & Krimi-Herbst

Herbst und Krimis, das gehört für mich zusammen. Deswegen möchte ich euch mit diesem Artikel gerne auf den Krimi-Herbst von SAT1 aufmerksam machen, der einige spannende Stunden in petto hält.

todesfrist-verfilmung-film-andreas-gruber-sat1-schonhalbelf

(Stockfoto)

Ende August war ich in die Astor Film Lounge eingeladen, um mir zusammen mit den Hauptdarstellern und Autor Andreas Gruber die Verfilmung des Krimi-Bestsellers Todesfrist anzusehen. Kommissarin Sabine Nemez (gespielt von Josephine Preuss) ermittelt im ersten Band der bekannten Reihe gemeinsam mit dem misanthropischen und unkollegialen Profiler Maarten S. Sneijder (hervorragend verkörpert von Raymond Thiry) aus den Niederlanden und sieht sich mit einem Serienmörder konfrontiert, der einen besonderen Bezug zu Märchen hat. Am kommenden Montag (7. Oktober) wird der Film als Auftakt des Krimi-Herbsts bei SAT1 laufen – wenn ihr Interesse habt, könnt ihr hier vorab einen kurzen Trailer ansehen.

Die Reihe von Andreas Gruber lebt in meinen Augen mindestens genauso sehr von dem unterhaltsamen Ermittlerteam wie von den spannenden (und brutalen) Kriminalfällen. Entsprechend wichtig war mir bei der Verfilmung, wie Nemez und Sneijer besetzt wurden und ob die Dynamik zwischen den beiden stimmt. Schon nach kurzer Zeit war mir klar: Das passt so! Josephine Preuss‘ Fähigkeiten stehen für mich sowieso außer Frage und auch Raymond Thiry konnte mich zu 100 % überzeugen – was bei der Darstellung eines so eigenwilligen Charakters wie Maarten S. Sneijder definitiv keine einfache Angelegenheit ist. Insgesamt fand ich die Verfilmung gelungen – an einigen Stellen für meinen Geschmack etwas zu dramatisch, aber darüber kann ich hinwegsehen. Der Gruselfaktor ist gegeben, die Charaktere sind gut besetzt und die Handlung bleibt sehr dicht an der Romanvorlage.
Hierzu hat Andreas Gruber übrigens ein wenig aus dem Nähkästchen geplaudert und verraten, dass es bereits einige Anfragen bezüglich der Verfilmung gab, er diese jedoch abgelehnt hat. Einer der Gründe war, dass sie u. a. den Vorschlag beinhalteten, dass zwischen Nemez und Sneijder eine Liebesgeschichte ihren Lauf nehmen solle – und das, obwohl Sneijder in den Romanen homosexuell ist … Aber seht doch am besten selbst: Montag, 07.20.19 um 20:15 Uhr auf SAT1.

In der kommenden Zeit warten übrigens noch weitere spannende Krimi-Verfilmungen auf SAT1. Es wird unter anderem zwei neue Folgen der True-Crime-Thriller von Prof. Dr. Michael Tsokos geben (Zerschunden* und Zerbrochen*) sowie zwei neue Teile der Julia-Durant-Reihe von Andreas Franz (Mörderische Tage* und Kaltes Blut*) geben.

*Affiliate-Link. Durch den Kauf über diesen Link entstehen für dich keine Mehrkosten. Ich erhalte dafür eine kleine Provision, von der ich die Serverkosten für diesen Blog bezahle.

Transparenz-Hinweis: Ich wurde kostenlos zur Pressevorführung von „Todesfrist” eingeladen. Für diesen Blogpost erhalte ich keinerlei Vergütung.

No Comments
Previous Post
5. Oktober 2019

No Comments

Leave a Reply

Instagram

  • „Manche Frauen betreten den Kreißsaal im Jahr 2019 und kommen im Jahr 1950 wieder raus.“ - ein Zitat, das nicht aus diesem Roman stammt, den Ausgangspunkt für die Geschichte jedoch ziemlich gut trifft. Alle Details zu „Jesolo“ von Tanja Raich findet ihr auf dem Blog. #schonhalbelf #Jesolo #tanjaraich
  • Wohnen ist meinen Augen eines DER Themen (nicht nur)  meiner Generation. Traurigerweise stellt sich für die meisten gar nicht mehr die Frage, wie sie wohnen möchten, sondern viel mehr, wie und wo sie überhaupt noch wohnen können. Dieser Thematik widmet sich auch Svenja Gräfen in ihrem zweiten Roman „Freiraum“. Ich freue mich, wenn ihr den Blogpost dazu lest! #freiraum #svenjagräfen #ullstein #ullsteinfünf (Unbeauftragte Werbung)
  • Man kann nicht alles mögen. Dieses Buch zum Beispiel. Ich hatte durch eine vorangegangene Empfehlung recht hohe Erwartungen, die aber leider nicht erfüllt werden konnten (Begründung gibt's auf dem Blog). Wer von euch hat es auch gelesen und wie hat es euch gefallen? #schonhalbelf #alleswasichweißüberdieliebe
  • Ein wenig habe ich mich hier ja schon mit euch über den Roman ausgetauscht und nun gibt‘s meine ausführliche Meinung auf dem Blog. 🙋🏼‍♀️ #dasverschwindenderstephaniemailer #joeldicker #schonhalbelf
  • Seite 78 von 293 und ich kann es kaum abwarten, heute Abend weiter zu lesen. Nach „Das Rauschen in unseren Köpfen“ war für mich klar, auch den zweiten Roman von Svenja Gräfen zu lesen. Auch „Freiraum“ handelt von der Liebe, viel mehr aber noch von der Frage, wie, wo und vor allem mit wem wir in Zeiten von Luxussanierungen und Wohnungsknappheit leben möchten. #freiraum #svenjagräfen #schonhalbelf #ullstein (Unbeauftragte Werbung)
  • Wer meinen Blog schon ein wenig länger liest, weiß, dass ich begeisterte Leserin von Joël Dickers Romanen bin. Entsprechend groß war meine Vorfreude auf „Das Verschwinden der Stephanie Mailer“. Motiviert im Frühling begonnen und dann kam das Leben dazwischen. 🤷🏼‍♀️ ABER: Jetzt habe ich es beendet. Da einige von euch es sicher schon gelesen haben, würde mich sehr interessieren, wie es euch gefallen hat? Vor allem auch im Vergleich zu den beiden Vorgängern. Ich sortiere gerade noch meine Gedanken. 💭 #dasverschwindenderstephaniemailer #joeldicker #krimi (Unbeauftragte Werbung)

schonhalbelf