Spannung

Todesmärchen von Andreas Gruber (Sneijder & Nemez Band 3)

(Werbung) Andreas Grubers „Todes-”Reihe habe ich relativ spät für mich entdeckt, und so habe ich neulich Todesmärchen als Hörbuch beendet. Viele von euch kennen die die Reihe rund um den niederländischen Profiler Maarten S. Sneijder und die Ermittlerin Sabine Nemez sicher, aber ich möchte hier dennoch meine Eindrücke festhalten.

todesmaerchen-andreas-gruber-hoerbuch-sneijder-nemez-3-inhalt-kritik-rezension-besprechung

(Stockfoto von Sergio Souza)

Inhalt kurz zusammengefasst

Auch Todesmärchen hat es in sich: Sneijder und Nemez suchen einen Serienmörder, der mysteriöse Zeichen in die Haut seiner Opfer ritzt und scheinbar kein Halten kennt. Je mehr der Fall an Tempo aufnimmt, umso klarer wird, dass der Täter über Insiderwissen verfügen muss. Zunehmend spielt er mit den Ermittlern, sodass der Verdacht aufkommt, dass der Serienmörder möglicherweise im direkten Umfeld von Sneijder und Nemez zu finden sein könnte.

Parallel dazu reist eine junge Psychologiestudentin für ein Praktikum zu einem Gefängnis für geistig abnorme Kriminelle. Während ihre offizielle Aufgabe ist, eine Therapiegruppe zu leiten, gilt ihr wahres Interesse jedoch nur dem Serienmörder Piet van Loon. Ist er vielleicht eine Schlüsselfigur in dem Fall, den Sneijder und Nemez bearbeiten?

Wie war Todesmärchen?

Nachdem ich Band 1 und Band 2 sehr gut fand und zwischenzeitlich die Verfilmung von Band 1 gesehen hatte, war ich diesmal kurz verwirrt. Während des Hörens von Todesmärchen dachte ich mehrfach, ich würde den Band schon kennen, weil er inhaltlich teilweise sehr Band 1 und 2 ähnelte. Kurz geprüft, dem war aber dann doch nicht so, ich kannte Band 3 wirklich noch nicht. Ein kleiner Hinweis in eigener Sache: Ich nutze für solche Überprüfungen immer Websites, die die korrekten Reihenfolgen von Mehrteilern auf einen Blick zeigen, wie beispielsweise in diesem Fall https://reihenfolge.org/autor/andreas-gruber/**, weil das am übersichtlichsten ist.

Dass ich dachte, den Inhalt schon zu kennen, spricht natürlich nicht unbedingt für den Plot, dennoch konnte mich der Charakter von Maarten S. Sneijder bei Laune halten und vom Weiterhören überzeugen. Auch möchte ich betonen, dass das Ende für mich keinesfalls vorhersehbar und somit wirklich überraschend war. Wie auch in den vorangegangenen Bänden bedient sich Gruber der Methode, zunächst voneinander unabhängige Handlungsstränge laufen zu lassen, um diese zu gegebenem Zeitpunkt miteinander zu verweben. Positiv fand ich, dass die Ermittler in diesem Band nahbarer werden man die Chance erhält, sie endlich besser kennenzulernen.

Ich hoffe darauf, dass besonders dieser Aspekt in den nächsten Bänden noch weiter ausgebaut wird und kann zumindest verraten, dass ich trotz einer etwas verhalteneren Meinung über Band 3 bereits mit Band 4 (Todesreigen) als Hörbuch begonnen habe.

Infos zum Hörbuch & Transparenz

Todesmärchen / Andreas Gruber / Sprecher: Achim Buch / Der Hörverlag / 2016 / 14 Stunden 28 Minuten / ASIN: B01K2DGRDS / Preis: 24,16 Euro / Jetzt online kaufen* /

* Affiliate-Link. Durch den Kauf über diesen Link entstehen für dich keine Mehrkosten. Ich erhalte dafür eine kleine Provision, von der ich die Serverkosten für diesen Blog bezahle.

** Werbung

No Comments
Previous Post
22. April 2021
Next Post
22. April 2021

No Comments

Leave a Reply

Instagram

Instagram hat keinen Statuscode 200 zurückgegeben.

SchonHalbElf