Young Adult

Pamela Erens – Die Unberührten

Inhalt kurz zusammengefasst?

Eine Jüdin und ein Koreaner führen Ende der 70er Jahre in einem amerikanischen Eliteinternat eine nach außen hin sinnliche und aufregende Beziehung. Ein Mitschüler durchschaut mit der Zeit, was sich in der Beziehung wirklich abspielt, bis diese ein dramatisches Ende nimmt.

Wie war’s?

Ich bin auf das Buch durch eine Zeitschrift aufmerksam geworden und habe mir aufgrund der zahlreichen positiven Kritiken viel von ihm versprochen. Selbst empfehlen würde ich es allerdings nur bedingt. Die Geschichte an sich mag gut entwickelt sein und über starke Charaktere verfügen – aber ich kann mich mit Erens‘ Schreibstil nicht anfreunden. (Zu) viele Passagen werden meiner Meinung nach zu sehr in die Länge gezogen. Wären diese dafür experimenteller und ungelesener formuliert worden, würde mich das nicht zu sehr stören, aber so habe ich mich beim Lesen stellenweise wirklich gelangweilt. Trotz eines dramatischen Endes hat Erens es nicht geschafft, mich zu berühren. Angesichts der Kritiken wird es hier bestimmt Leser geben, die meiner Meinung widersprechen, aber das ist völlig in Ordnung!

No Comments
Previous Post
20. August 2015
Next Post
20. August 2015

No Comments

Leave a Reply

Instagram

  • „Was hat sie zu dir gesagt?”
„Haargenau das Gleiche.”
„Dass du zu gut für mich bist?”
„Ha, ha.” Tom klingt nicht wirklich belustigt.
„Kennst du meine Mutter? Nein, natürlich nicht. Aber das Entscheidende ist: Ich habe „Scheiß drauf.” gesagt und dich trotzdem geheiratet. Wir gegen den Rest der Welt.”
„Zumindest wir gegen deine Mutter. Der Rest der Welt hat mit Freude oder völligem Desinteresse reagiert.”
(Nick Hornby, Keiner hat gesagt, dass du ausziehen sollst, Kiepenheuer & Witsch) 
Mehr über Nick Hornbys neuen Roman findet ihr jetzt auf dem Blog. 🙂 #nickhornby #keinerhatgesagtdassduausziehensollst #schonhalbelf (Unbeauftragte Werbung)
  • Als der Golden State Killer seine erste Tat begeht, ist Michelle McNamara noch ein Kind. Jahre später gründet sie als Erwachsene die erfolgreiche Seite TrueCrime Diary, auf der sie ungelöste Kriminalfälle sammelte und mit anderen Interessierten zu lösen versuchte. In „Ich ging in die Dunkelheit“ erzählt sie von ihrer obsessiven Suche nach einem Mann, der mindestens zwölf Morde, 45 Vergewaltigungen und 120 Einbrüche in Kalifornien begangen haben soll. Mehr dazu gibt‘s wie immer auf dem Blog. #ichgingindiedunkelheit #michellemcnamara #truecrime (Unbeauftragte Werbung)
  • Wenn aus einem Versehen Tradition wird. ✌🏻 Danke! #postkartenliebe #postkarten #postkarte
  • Habe endlich darüber gebloggt, nachdem ich es verschlungen habe. Kauft es, lest es, ihr werdet es nicht bereuen. Over and out. #nixpassiert #kathrinweßling #kathrinwessling (Unbeauftragte Werbung)
  • Kein Filter und keine Bearbeitung nötig. 💝
  • Zumindest in der Küche herrschen heute goldene Zeiten. ✨ „New York Capital of Food“ ist bei uns ein echter Dauerbrenner, den wir immer wieder hervorholen, um etwas daraus zu kochen. @hoelkerverlag (Unbeauftragte Werbung) #schonhalbelf #kochbuch #newyorkcapitaloffood

schonhalbelf