Gegenwartsliteratur Liebe

Nix passiert von Kathrin Weßling

Nachdem mir Super, und dir von Kathrin Weßling so gut gefallen hat, habe ich es kaum abwarten können, mit Nix passiert zu beginnen. Und während ich diesen Satz schreibe, fällt mir ein, dass ich Morgen ist es vorbei immer noch nicht gelesen habe – das möchte ich unbedingt noch nachholen.

nix-passiert-kathrin-wessling-inhalt-rezension-kritik-besprechung-schonhalbelf-ullstein

Inhalt kurz zusammengefasst

Als seine Freundin Jenny die Beziehung beendet, stürzt Alex in eine tiefe Krise. Nichts funktioniert mehr, nichts ergibt mehr Sinn, nichts bereitet Freude, und überhaupt ist das Leben ohne Jenny für Alex einfach völlig sinnlos. Echte Freunde hat er in Berlin nicht, sein Job bereitet ihm keinerlei Freude und die Stadt überreizt ihn permanent.

Um Abstand zu bekommen und nicht mehr ständig Angst davor haben zu müssen, seiner Ex-Freundin über den Weg zu laufen, fährt er zu seinen Eltern. Sie leben nach wie vor in Alex‘ Heimatort Braus, einer Kleinstadt, in der nun ja … eben „nix passiert”. Die Frage, ob die temporäre Rückkehr in sein Elternhaus eine so gute Idee war, stellt sich schnell und ist zugegeben mehr als berechtigt: Die Verbindung zu seinen Eltern hat er schon lange verloren, die Beziehung zu seinem Bruder war nie wirklich gut und die Erinnerungen an seine Schulzeit verursachen bei ihm noch jetzt Beklemmungen.

Seine vorläufige Rückkehr nach Braus konfrontiert Alex nicht nur mit seiner Vergangenheit, sondern lässt ihn auch sein Leben in Berlin (ob mit Jenny oder ohne) in Frage stellen. Nach und nach erfährt man, dass Alex‘ tatsächliches Problem gar nicht der Liebeskummer ist, sondern sein desolater Zustand in etwas anderem begründet liegt.

Wie war Nix passiert?

„Was liest du da?”
„Nix passiert von Kathrin Weßling.”
„Ah. Ist das die, bei deren Lesung wir waren?”
„Ja, die mit dem Roman über die Social Media Managerin.”
„Ouh nee, das lese ich nicht. Die Lesung war super, aber der letzte Roman war mir zu nah dran an meinem Job, meiner Realität und allem.”

So ist das mit Kathrin Weßlings Büchern – sie sind verdammt nah dran an meiner Generation und das muss man aushalten können. Aber genau das macht ihre Romane für mich wertvoll. Objektiv geschieht in Nix passiert nämlich gar nicht so viel. Und dennoch hat es mich in seinen Bann gezogen, gerade weil es einfach eine Geschichte mitten aus dem Leben ist; aus einem Leben, das eben genauso gut auch meins sein könnte oder das meiner Freunde.

Nix passiert behandelt neben psychischen Problemen wie Angststörungen und Depressionen Themen, die wohl jeden schon einmal beschäftigt haben: Was ist meine Heimat, was mein Zuhause? Wie verändern sich die Gefühle, die man für beides hegt? Welchen Stellenwert hat der eigene Job, welche Qualität unsere Beziehungen? Wie verändern sich alte Freundschaften, wie die Beziehung zu den eigenen Eltern?

Auch wenn ich mich in der Thematik an sich nicht ganz so wiederfinden konnte wie in Super, und dir, kann ich Nix passiert empfehlen. Kathrin Weßling beschreibt überzeugend authentisch und mit einer guten Portion Sarkasmus die Zerrissenheit eines jungen Mannes, der in die Großstadt gezogen ist, um sein altes Leben hinter sich zu lassen – und letztlich erkennt, dass das weder einen anderen Menschen aus ihm gemacht hat, noch die Lösung seines eigentlichen Problems war.

Ein kurzes Zitat aus dem Buch

„Keine Ahnung, wann ich endlich ein Gefühlsburnout habe und mein Gehirn keinen Bock mehr auf diese Qual hat, aber erfahrungsgemäß kommt irgendwann immer der Tag, an dem man begreift, dass kein Gedanke Liebeskummer heilt. Weil ein gebrochenes Herz keine Aufgabe ist, die man lösen kann, denkt man nur lange und ehrgeizig genug darüber nach. Kein einzelner Gedanke wird es je sein, der heilt. Es gibt keine richtige Lösung, weil Liebeskummer ein Problem ist, das sich selber löst, eine Gleichung, die man einfach in Ruhe lässt und eines Tages schaut man wieder hin und sieht, dass die Aufgabe verschwunden ist und das Ergebnis ist man selber, so einfach ist das, so banal, so schwer zu ertragen, dass man da wirklich nicht viel machen kann.”
(Kathrin Weßling, Nix passiert, Ullstein fünf, Seite 14)

Infos zum Buch

Nix passiert / Kathrin Weßling / Ullstein fünf / 2020 / 240 Seiten / ISBN: 9783961010387 / Preis: 18,00 Euro / Jetzt online kaufen* /

*Affiliate-Link. Durch den Kauf über diesen Link entstehen für dich keine Mehrkosten. Ich erhalte dafür eine kleine Provision, von der ich die Serverkosten für diesen Blog bezahle.

1 Comment
Previous Post
24. März 2020
Next Post
24. März 2020

1 Comment

  • Zeilentänzerin

    Das von der Autorin ein neues Buch existiert, wusste ich noch gar nicht. Danke für die Rezension.

    Zeilentänzerin

Leave a Reply

Related Posts

Instagram

Die Antwort von Instagram enthielt ungültige Daten.

schonhalbelf