Neue Seiten

Neuerscheinungen im August 2020

Endlich ist es an der Zeit, euch meine drei vielversprechendsten Neuerscheinungen im August 2020 vorzustellen. Im Juli hat mich nichts so recht angesprochen, sodass ich in dieser Kategorie kurzerhand pausiert habe.

neuerscheinungen-im-August-2020

1. Heinrich Steinfest – Der Chauffeur

„In der Welt des Chauffeurs Paul Klee herrschen Übersicht und Präzision. Aber das Leben hält keine Garantie für unendliche Ordnung bereit: Nach einem schweren Autounfall und einer nicht minder schweren Fehlentscheidung beschließt er, ein kleines Hotel ganz nach seinen Vorstellungen zu führen. Und das Glück will es, dass er sich in die Maklerin Inoue verliebt. Also planen sie das Haus gemeinsam, von den Zimmern bis zur Bar, von den Sesseln bis zum Frühstück. Aber Klees ideale Welt zerbricht ein zweites Mal – und er entschließt sich zu einem für ihn sehr überraschenden Schritt … „Der Chauffeur“ ist Heinrich Steinfests intensivster Roman und die Geschichte eines Mannes, den die Liebe und der Tod einmal zu oft behelligen.” (Quelle)

Heinrich Steinfest / Der Chauffeur / PIPER / 31.08.2020 / 360 Seiten / ISBN: 978-3-492-05867-4 / Preis: 22,00 Euro / Buch jetzt online bestellen* / 

2. David Szalay – Turbulenzen

„Zwölf Menschen begegnen sich, während ihr Leben in Turbulenzen gerät. Auf dem unruhigen Flug nach Madrid kommt eine Frau, die ihren krebskranken Sohn in London besucht hat, mit ihrem Sitznachbarn ins Gespräch. Der Geschäftsmann aus dem Senegal weiß noch nicht, dass ihn in Dakar die Nachricht eines tragischen Unfalls erwartet, bei dem ein Frachtpilot Zeuge wurde. In diesem höchst spannenden Roman berührt jedes Leben das nächste, ob es der indische Golfer ist, der seinen senilen Vater bestiehlt, oder die Tochter einer ausgewanderten Deutschen, die einen syrischen Flüchtling heiraten will. Mit magischer Schwerelosigkeit nimmt uns der international gefeierte Autor David Szalay mit auf eine Reise rund um die Welt.” (Quelle)

David Szalay / Turbulenzen / Übersetzer: Ahrens Henning / Hanser / 17.08.2020 / 136 Seiten / ISBN: 978-3-446-26765-7 / Preis: 19,00 Euro / Buch jetzt online bestellen* /

3. Meg Mitchell Moore – Wir, im Sommer

„Die alleinerziehende Bäckerin Joy betreibt auf Block Island ihr eigenes kleines Café. Die Frauen der Insel bewundern sie, weil sie es geschafft hat, sich und ihrer Tochter hier ein neues Leben aufzubauen. Doch insgeheim ist Joy am Ende mit ihren Kräften. Dann bekommt ihr Café auch noch unerwartet Konkurrenz, und ihre Tochter scheint sich immer mehr von ihr zu entfremden. Als sie Anthony begegnet, der den Sommer in einem Strandhaus auf Block Island verbringt, kehrt endlich ein wenig Leichtigkeit in Joys Leben zurück. Nur warum wird sie das Gefühl nicht los, dass auch Anthony ein Geheimnis verbirgt?” (Quelle)

Meg Mitchell Moore / Wir, im Sommer / Übersetzerin: Christine Strüh / Aufbau / 18.08.2020 / 416 Seiten / ISBN: 978-3-7466-3636-8 / Preis: 14,00 Euro / Buch jetzt online bestellen* / 

Eure Favoriten

Wie immer interessiert mich natürlich sehr, welcher euer Favorit unter den Neuerscheinungen im August 2020 ist – es muss keins der hier vorgestellten sein, ich freue mich natürlich auch über eure Vorschläge in den Kommentaren!

*Affiliate-Link. Durch den Kauf über diesen Link entstehen für dich keine Mehrkosten. Ich erhalte dafür eine kleine Provision, von der ich beispielsweise die Serverkosten für diesen Blog bezahlen kann.

4 Comments
Previous Post
1. August 2020
Next Post
1. August 2020

4 Comments

  • Nina

    Super Auswahl, klingt gut. Meine Lieblings-Neuerscheinung im August ist das „Tagebuch einer furchtbar langweiligen Ehefrau“, es erscheint am 28.08. bei Eichborn! Liebe Grüße, Nina

    • schonhalbelf

      Vielen Dank, Nina! Der ovn dir erwähnte Roman klingt sehr unterhaltsam, den habe ich doch direkt mal auf meine Liste gesetzt … danke für deinen Tipp. 🙂

  • Zeilentänzerin

    Klingt nach interessantem Lesestoff! Danke für die Tipps.

    • schonhalbelf

      Danke, das freut mich. 🙂

Leave a Reply

Instagram

Instagram hat keinen Statuscode 200 zurückgegeben.

schonhalbelf