Sehen

Neue Filme und Serien im Januar 2020 – meine Tipps

In diesem Blogpost stelle ich euch wie gewohnt neue Filme und Serien im Januar 2020 vor. Die große Mehrheit der neuen Kinofilme im Januar 2020 hat mich nicht sonderlich gelockt – viel spannender finde ich diesen Monat einige Ausstrahlungen bei Netflix sowie im Fernsehen.

neue-filme-und-serien-im-januar-2020-kino-tv-fernsehen-netflix

(Stockfoto von Ruvim Miksanskiy)

02. Januar 2020: Im Tal des Fuchses (ARD, 20:15 Uhr)

„Auf einem abgelegenen Parkplatz in einem Nationalpark verschwindet spurlos eine Frau – so beginnt der Thriller Im Tal des Fuchses* nach dem gleichnamigen Bestseller von Charlotte Link. Als kurz darauf der Entführer wegen eines anderen Vergehens verhaftet wird, überlässt er die hilflose Geisel in einer einsamen Höhle ihrem Schicksal. Drei Jahre später bekommt der ungeklärte Fall eine neue Dynamik, als der Ehemann gemeinsam mit einer Journalistin eine erneute Suche startet und der Täter Zielscheibe eines brutalen Racheplans wird.” (Quelle)

Hier könnt ihr euch die Vorschau ansehen.

23. Januar 2020: Jojo Rabbit

„In der Zweiten-Weltkrieg-Satire Jojo Rabbit wird das Weltbild eines einsamen deutschen Jungen auf den Kopf gestellt, als er herausfindet, dass seine alleinerziehende Mutter auf ihrem Dachboden ein jüdisches Mädchen versteckt. Jojo muss sich daraufhin seinem blinden Nationalismus stellen, der durch seinen idiotischen imaginären Freund Adolf Hitler genährt wird.” (Quelle)

30. Januar 2020: Romys Salon

„Seit ihre Mutter so viel arbeitet, geht Romy nach der Schule zu ihrer Oma. Sie hilft ihr dann meist im Frisiersalon. Doch in letzter Zeit ist Oma anders, sie vergisst vieles, spricht plötzlich Dänisch und erzählt immer wieder von ihrer Kindheit in Dänemark und vom Meer. Romy unterstützt ihre Oma, wo sie kann, damit keiner etwas merkt. Bis zu dem Tag, an dem ihre Oma im Nachthemd im Salon steht … Oma Stine kommt in ein Pflegeheim. Ob es ihr dort wirklich gut geht? Bestimmt würde sie sich riesig freuen, wenn Romy noch einmal mit ihr an den Strand ihrer Kindheit fahren würde …” (Quelle)

29. Januar 2020: Call Me By Your Name (Netflix)

Für alle, die ihn im Kino verpasst haben sollten: Ab Ende Januar könnt ihr in bei Netflix ansehen. Eine Inhaltsangabe sowie den Trailer findet ihr hier in einem älteren Blogpost von mir. Ich kann ihn sehr empfehlen.

30. Januar 2020: Ich schweige für dich (Netflix)

Viel erfährt man noch nicht über die Serie, aber vielleicht kennt der eine oder andere von euch ja die Romanvorlage? Basierend auf Harlan Cobens gleichnamigem Thriller* erscheint am 30. Januar die erste Staffel einer Serie, in der Familienvater von einem Fremdem düstere Geheimnisse über seine Frau erfährt. Kurz darauf verschwindet diese. Produziert wurde die Serie von dem Team, das auch bereits die Serie Safe mit dem ehemaligen Dexter Darsteller Michael C. Hall produziert hat.

*Affiliate-Link. Durch den Kauf über diesen Link entstehen für dich keine Mehrkosten. Ich erhalte dafür eine kleine Provision, von der ich beispielsweise die Serverkosten für diesen Blog bezahlen kann.

No Comments
Previous Post
9. Januar 2020
Next Post
9. Januar 2020

No Comments

Leave a Reply

Instagram

  • Es ist der Abend im Januar 2015, der alles verändert: Jener Samstagabend, an dem Chanel Miller ihre Schwester auf eine Verbindungsparty begleitet, die auf dem Campus der Stanford University stattfindet. Nachdem sie im Laufe der Party die Örtlichkeit verlassen hat, wird sie bewusstlos von Brock Turner, einem Studenten der Universität, vergewaltigt. Zwei zufällig vorbeikommende schwedische Männer werden Zeugen der Tat und halten Turner davon ab, zu fliehen. Doch das Schlimmste ist bereits geschehen. Mehr über Millers Geschichte findet ihr jetzt auf dem Blog. #ichhabeeinennamen #chanelmiller #chanelmillerknowmyname (Unbeauftragte Werbung)
  • Ich möchte heute den Spieß umdrehen: suche Buchtipps! Und zwar für die Allerkleinsten. 👶🏼 Könnt ihr mir schöne erste Bücher zum Vorlesen empfehlen? In diesem Bereich kenne ich mich nämlich noch absolut nicht aus und würde mich über erprobte Tipps freuen. #buchtipps #buchtippfürkinder #erstebücher
  • In den letzten Monaten ist meine Zeit sehr knapp geworden - ich möchte mich bei allen bedanken, die mir trotzdem die Treue halten! Es kommen auch wieder andere Zeiten und ich lese nach wie vor unglaublich gerne (wenn auch weniger). Momentan übrigens „Ich habe einen Namen“ von Chanel Miller; ein Buch, durch das man nicht mal eben rauscht, sondern dessen Sätze sacken können müssen. Bis ich es beendet habe, findet ihr aktuell meinen Blogpost „Housesitter“ von Andreas Winkelmann an oberster Stelle. #schonhalbelf #ichhabeeinennamen #housesitter
  • Im Juli 2011 erschüttern die Anschläge in Oslo und auf der Insel Utøya Menschen weltweit. Sella fühlt sich in besonderem Maß betroffen, da die Tochter ihrer Nachbarn zu den Todesopfern gehört. Meine Gedanken zu diesem Roman findet ihr jetzt auf dem Blog. #schonhalbelf #vatermutterkim #eivindhofstadevjemo #luftschachtverlag (Unbeauftragte/unbezahlte Werbung)
  • „Manche Frauen betreten den Kreißsaal im Jahr 2019 und kommen im Jahr 1950 wieder raus.“ - ein Zitat, das nicht aus diesem Roman stammt, den Ausgangspunkt für die Geschichte jedoch ziemlich gut trifft. Alle Details zu „Jesolo“ von Tanja Raich findet ihr auf dem Blog. #schonhalbelf #Jesolo #tanjaraich
  • Wohnen ist meinen Augen eines DER Themen (nicht nur)  meiner Generation. Traurigerweise stellt sich für die meisten gar nicht mehr die Frage, wie sie wohnen möchten, sondern viel mehr, wie und wo sie überhaupt noch wohnen können. Dieser Thematik widmet sich auch Svenja Gräfen in ihrem zweiten Roman „Freiraum“. Ich freue mich, wenn ihr den Blogpost dazu lest! #freiraum #svenjagräfen #ullstein #ullsteinfünf (Unbeauftragte Werbung)

schonhalbelf