Lifestyle

Linktipps #3

Heute gibt es für euch eine Liste mit gesammelten Links aus dem Oktober, die ich spannend fand und die hoffentlich auch für euch interessant sind. Viel Spaß beim Stöbern!

schonhalbelf-linktipps-lustig-empfehlungen-buchtipps-lesen-filme-netflix-kino

Meine Linktipps aus dem Oktober

Alverde Naturschön: Gut, vielleicht kein richtiger Linktipp, sondern eher die Information über einen Produkt-Launch, aber macht ja nichts. Alverde liegt mit seiner neuen Reihe Naturschön in medizinisch angehauchten Behältern optisch absolut im Trend. Von meiner aktuellen Alverde Nachtcreme bin ich ehrlich gesagt nicht begeistert (die zieht ungefähr so ein wie eine Gesichtsmaske, nämlich gar nicht), aber die neue Reihe macht mich neugierig. Ich denke, ich werde mal die Augencreme ausprobieren, weil ich sowieso bald eine neue benötige. Von Gesichtscreme und -Öl lasse ich die Finger, weil ich vermute, dass beides nicht zu meinem Hauttyp passt. Habt ihr schon etwas aus der Serie ausprobiert?

Ausmisten. Und dann? Artikel darüber, wie man am besten seinen Kleiderschrank oder am besten die ganze Wohnung aussortiert und aufräumt, gibt es mittlerweile massig. Artikel darüber, wie man den Zustand anschließend auch so halten kann, sind mir hingegen noch nicht viele begegnet, daher empfehle ich euch den Blogpost 10 Tips for Living Minimally Longterm gerne weiter.

Die besten Filme über Schriftsteller und Journalisten: Diesen Link schickte mir eine Freundin und da die Liste sicherlich auch viele von euch interessiert, nehme ich sie direkt hier auf.

Warum sind Millenials so gestresst? Wenn Stress, Entscheidungsschwierigkeiten und die Zukunft eures Berufslebens Themen sind, die euch gerade beschäftigen, empfehle ich euch Allison Osborns TEDTalk Why are millennials so stressed?

Über das Schreiben und darüber, wie er es geschafft hat, sein erstes Buch bei Diogenes zu veröffentlichen, erzählt Benedict Wells in diesem Text.

No Comments
Previous Post
1. November 2017
Next Post
1. November 2017

No Comments

Leave a Reply

Related Posts

Instagram

  • Es ist der Abend im Januar 2015, der alles verändert: Jener Samstagabend, an dem Chanel Miller ihre Schwester auf eine Verbindungsparty begleitet, die auf dem Campus der Stanford University stattfindet. Nachdem sie im Laufe der Party die Örtlichkeit verlassen hat, wird sie bewusstlos von Brock Turner, einem Studenten der Universität, vergewaltigt. Zwei zufällig vorbeikommende schwedische Männer werden Zeugen der Tat und halten Turner davon ab, zu fliehen. Doch das Schlimmste ist bereits geschehen. Mehr über Millers Geschichte findet ihr jetzt auf dem Blog. #ichhabeeinennamen #chanelmiller #chanelmillerknowmyname (Unbeauftragte Werbung)
  • Ich möchte heute den Spieß umdrehen: suche Buchtipps! Und zwar für die Allerkleinsten. 👶🏼 Könnt ihr mir schöne erste Bücher zum Vorlesen empfehlen? In diesem Bereich kenne ich mich nämlich noch absolut nicht aus und würde mich über erprobte Tipps freuen. #buchtipps #buchtippfürkinder #erstebücher
  • In den letzten Monaten ist meine Zeit sehr knapp geworden - ich möchte mich bei allen bedanken, die mir trotzdem die Treue halten! Es kommen auch wieder andere Zeiten und ich lese nach wie vor unglaublich gerne (wenn auch weniger). Momentan übrigens „Ich habe einen Namen“ von Chanel Miller; ein Buch, durch das man nicht mal eben rauscht, sondern dessen Sätze sacken können müssen. Bis ich es beendet habe, findet ihr aktuell meinen Blogpost „Housesitter“ von Andreas Winkelmann an oberster Stelle. #schonhalbelf #ichhabeeinennamen #housesitter
  • Im Juli 2011 erschüttern die Anschläge in Oslo und auf der Insel Utøya Menschen weltweit. Sella fühlt sich in besonderem Maß betroffen, da die Tochter ihrer Nachbarn zu den Todesopfern gehört. Meine Gedanken zu diesem Roman findet ihr jetzt auf dem Blog. #schonhalbelf #vatermutterkim #eivindhofstadevjemo #luftschachtverlag (Unbeauftragte/unbezahlte Werbung)
  • „Manche Frauen betreten den Kreißsaal im Jahr 2019 und kommen im Jahr 1950 wieder raus.“ - ein Zitat, das nicht aus diesem Roman stammt, den Ausgangspunkt für die Geschichte jedoch ziemlich gut trifft. Alle Details zu „Jesolo“ von Tanja Raich findet ihr auf dem Blog. #schonhalbelf #Jesolo #tanjaraich
  • Wohnen ist meinen Augen eines DER Themen (nicht nur)  meiner Generation. Traurigerweise stellt sich für die meisten gar nicht mehr die Frage, wie sie wohnen möchten, sondern viel mehr, wie und wo sie überhaupt noch wohnen können. Dieser Thematik widmet sich auch Svenja Gräfen in ihrem zweiten Roman „Freiraum“. Ich freue mich, wenn ihr den Blogpost dazu lest! #freiraum #svenjagräfen #ullstein #ullsteinfünf (Unbeauftragte Werbung)

schonhalbelf