Kochen

Kunstvolles Backen von Sieglinde Pircher

Wenn ihr Lust habt, an Ostern (oder natürlich zu jedem anderen Anlass) mal so richtig kulinarisch aufzufahren, habe ich mit Kunstvolles Backen von Sieglinde Pircher einen super Tipp für euch. Den klassischen Hefezopf oder Möhrenkuchen werdet ihr hier nicht finden. Dafür aber Inspiration für echte Kunstwerke, bei deren Erstellung ihr euch handwerklich und kreativ austoben könnt.

sieglinde-pircher-kunstvolles-backen-schonhalbelf-kuchen-torten-schokolade-konditor-lecker-buchblog

Inhalt kurz zusammengefasst

Kunstvoll Backen ist nicht irgendein Backbuch, sondern gehört zur Meisterklasse. Die Autorin stellt knapp 30 außergewöhnliche Tortenrezepte vor, die dank gut erklärter Grundrezepte, zahlreicher Tipps und kostenlosen Videoanleitungen auch Hobbybäcker nachmachen können.

Wer beim Anblick der Kunstwerke jetzt schon den Angstschweiß auf der Stirn verspürt, den kann ich beruhigen. Das Besondere an diesem Buch ist, dass alle gezeigten Torten aus fünf Grundrezepten hergestellt und „nur” noch entsprechend um die individuellen Komponenten ergänzt werden. Daher blättert man sich nicht von Rezept zu Rezept, sondern sieht sich zunächst eine Übersicht aller fertigen Torten an. Wenn man sich für eine entschieden und das entsprechende Rezept aufgeschlagen hat, werden lediglich noch die einzelnen Bestandteile aufgelistet, deren Zubereitung weiter hinten im Buch erklärt werden.

Sieglinde Pirchers Credo ist dabei: Zunächst alle Komponenten der Torte vorbereiten und anschließend das Gesamtwerk zusammensetzen. Die Dekoration (frische Blumen und weitere Elemente, teils natürlich auch essbar) kommt zum Schluss. Jedes Rezept verfügt außerdem über eine Videoanleitung, die euch die Herstellung der jeweiligen Torte noch einmal demonstriert – hier findet ihr ein Beispiel für die Torte namens Frühlingsgefühle.

sieglinde-pircher-kunstvolles-backen-schonhalbelf-kuchen-gaumen-explosion-torten-schokolade-konditor-lecker-buchblog

Wie war Kunstvolles Backen: Kreative Torten für die schönsten Momente?

Was ich an diesem Backbuch mag: Die vorgestellten Torten sind wirklich einzigartig. So gerne ich auch die Klassiker esse, so schön ist es, für einen besonderen Anlass eine Spur außergewöhnlicher zu werden und gewohntes Terrain (aka die Schwarzwälder Kirschtorte) zu verlassen.

Wie ihr euch denken könnt, handelt es sich nicht um ein Buch für Backanfänger, sondern für jene, die bereits die eine oder andere Torte in ihrem Leben zubereitet haben. Ab dann gilt: Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben … Kunstvolles Backen ist das nächste Level für alle, die an der Tortenbäckerei Spaß haben und sowohl sich selbst als auch andere beeindrucken möchten.

Ich empfehle das Buch allen, die von einem echten Profi (die Autorin ist Konditormeisterin) lernen möchten und denen die Optik ihrer Backwerke genau so wichtig ist wie der Geschmack. Mit den Anleitungen kann man sich kreativ in der Küche austoben und erhält zu 100 % die Hochachtung seiner Gäste – die einen natürlich insgeheim motivieren möchten, beim nächsten Mal doch bitte bloß wieder so eine gute Torte mitzubringen …

kunstvolles-backen-sieglinde-pircher

Infos zum Buch

Kunstvolles Backen: Kreative Torten für die schönsten Momente / Sieglinde Pircher / Edition Raetia / 2018 / 192 Seiten / ISBN: 978-88-7283-656-9 / Preis: 24,90 Euro / Jetzt online kaufen* /

*Affiliate-Link. Durch den Kauf über diesen Link entstehen für dich keine Mehrkosten. Ich erhalte dafür eine kleine Provision, von der ich die Serverkosten für diesen Blog bezahle.

No Comments
Previous Post
7. April 2019
Next Post
7. April 2019

No Comments

Leave a Reply

Instagram

  • „Mit Schaf oder ohne?“ 🤪 Nina Sahm erzählt in „Tage mit Bumerang“ mit viel Bedacht Annus Geschichte, die durch eine unüberlegte Handlung ihren einzigen echten Freund verliert. Mit Humor, Optimismus und eben einer großen Portion Schaf beschreibt die Autorin, wie die Protagonistin schließlich Schritt für Schritt in ein neues Leben findet und den Weg aus der Krise meistert. Mehr dazu gibt’s wie immer auf dem Blog. #dietagemitbumerang #ninasahm #hanserverlag (Unbeauftragte Werbung)
  • GEOkompakt ist eine Zeitschrift, die ich bisher gar nicht im Blick hatte, bis @alexfluegel auf einen sehr interessanten Artikel („Warum es Eltern heute so schwer haben“) hingewiesen hat. Gesehen, besorgt und bisher nicht enttäuscht worden. Die Ausgabe ist übrigens bei Weitem nicht nur für Eltern interessant, sondern berichtet ganz losgelöst davon über neue psychologische Erkenntnisse in puncto familiäre Beziehungen und Dynamiken. (Unbeauftragte Werbung)
  • Es ist der Abend im Januar 2015, der alles verändert: Jener Samstagabend, an dem Chanel Miller ihre Schwester auf eine Verbindungsparty begleitet, die auf dem Campus der Stanford University stattfindet. Nachdem sie im Laufe der Party die Örtlichkeit verlassen hat, wird sie bewusstlos von Brock Turner, einem Studenten der Universität, vergewaltigt. Zwei zufällig vorbeikommende schwedische Männer werden Zeugen der Tat und halten Turner davon ab, zu fliehen. Doch das Schlimmste ist bereits geschehen. Mehr über Millers Geschichte findet ihr jetzt auf dem Blog. #ichhabeeinennamen #chanelmiller #chanelmillerknowmyname (Unbeauftragte Werbung)
  • In den letzten Monaten ist meine Zeit sehr knapp geworden - ich möchte mich bei allen bedanken, die mir trotzdem die Treue halten! Es kommen auch wieder andere Zeiten und ich lese nach wie vor unglaublich gerne (wenn auch weniger). Momentan übrigens „Ich habe einen Namen“ von Chanel Miller; ein Buch, durch das man nicht mal eben rauscht, sondern dessen Sätze sacken können müssen. Bis ich es beendet habe, findet ihr aktuell meinen Blogpost „Housesitter“ von Andreas Winkelmann an oberster Stelle. #schonhalbelf #ichhabeeinennamen #housesitter
  • Im Juli 2011 erschüttern die Anschläge in Oslo und auf der Insel Utøya Menschen weltweit. Sella fühlt sich in besonderem Maß betroffen, da die Tochter ihrer Nachbarn zu den Todesopfern gehört. Meine Gedanken zu diesem Roman findet ihr jetzt auf dem Blog. #schonhalbelf #vatermutterkim #eivindhofstadevjemo #luftschachtverlag (Unbeauftragte/unbezahlte Werbung)
  • „Manche Frauen betreten den Kreißsaal im Jahr 2019 und kommen im Jahr 1950 wieder raus.“ - ein Zitat, das nicht aus diesem Roman stammt, den Ausgangspunkt für die Geschichte jedoch ziemlich gut trifft. Alle Details zu „Jesolo“ von Tanja Raich findet ihr auf dem Blog. #schonhalbelf #Jesolo #tanjaraich

schonhalbelf