Liebe

Alex Capus – Léon und Louise

Inhalt kurz zusammengefasst

Zugegeben: Das Cover sprach mich zunächst gar nicht an. Das Buch selbst lag in einem Paket, das mir eine liebe Freundin zugeschickt hat. Da ich ihr vertraue und jedem der Bücher, das sie mir empfohlen und geliehen hatte, eine Chance geben wollte, habe ich es gelesen. Ja, die Zusammenfassung lässt das anmuten, das das Coverbild zeigt (eine triefende Liebesgeschichte): Es handelt sich um die Chronik eines Paares, deren Liebe zwei Weltkriege und einige andere Hindernisse überstehen muss. Aber – jetzt kommt das große Aber – wer konnte denn ahnen, dass diese Geschichte so herrlich humorvoll und mit einem Auge für noch so kleine Details erzählt wird? Ich nicht, ihr auch nicht. Deswegen solltet ihr es lesen. Um dem Punkt hier gerecht zu werden und eine kurze Zusammenfassung zu geben: Junge trifft Mädchen. Der erste Weltkrieg kommt, Junge hält Mädchen für tot, zieht nach Paris, heiratet und sieht Mädchen auf einmal in der Métro wieder. Wie es weitergeht, lest ihr hoffentlich selbst! Ich war wirklich wirklich sehr positiv überrascht.

Wie war’s?

Das habe ich mir jetzt eben irgendwie selbst vorweg genommen.

Eine kurze Passage aus dem Buch

Bis dort gegen Mittag die wärmende Sonne auftauchte, würde es unten am Strand kühl und feucht bleiben. Je länger er hinaufschaute, desto deutlicher hatte er die Empfindung, dass nicht die Wolken über ihn hinwegflogen, sondern er selbst mit dem Strand und den Klippen unter den Wolken hindurchfuhr.

No Comments
Previous Post
23. Februar 2015
Next Post
23. Februar 2015

No Comments

Leave a Reply

Instagram

  • Wer meinen Blog schon ein wenig länger liest, weiß, dass ich begeisterte Leserin von Joël Dickers Romanen bin. Entsprechend groß war meine Vorfreude auf „Das Verschwinden der Stephanie Mailer“. Motiviert im Frühling begonnen und dann kam das Leben dazwischen. 🤷🏼‍♀️ ABER: Jetzt habe ich es beendet. Da einige von euch es sicher schon gelesen haben, würde mich sehr interessieren, wie es euch gefallen hat? Vor allem auch im Vergleich zu den beiden Vorgängern. Ich sortiere gerade noch meine Gedanken. 💭 #dasverschwindenderstephaniemailer #joeldicker #krimi (Unbeauftragte Werbung)
  • „Becoming“ von Michelle Obama ist mehr als eine Autobiografie - es ist ein Plädoyer für mehr Mut, Unabhängigkeit, Selbst- und Nächstenliebe. Mehr dazu und 5 Tipps, die ich aus dem (Hör-)Buch mitgenommen habe, findet ihr jetzt auf schonhalbelf.de #becoming #michelleobama #hörbuch (Unbeauftragte Werbung)
  • #fürmehrrealitätaufinstagram Achtung, Text-Bild-Schere: Ich glaube, bei fast keinem anderen Thema vergessen Menschen ihren Anstand so sehr wie bei Kindern. In meinen Augen ist es nicht okay, Menschen, die nicht zum Kreise der engsten Vertrauten zählen, z. B. folgende Fragen zu stellen: Bist du schwanger? Warum willst du (k)ein Kind? Wann kommt das zweite Kind? Du stillst doch, oder?! War das Kind geplant?! 🙅🏼‍♀️ Welche Fragen sind für euch tabu? Ich würde mich über eine kleine Sammlung hier freuen, vielleicht regt sie ja zum Nachdenken an. 🙂
  • Nach wie vor einfach eine meiner liebsten Zeitschriften. (Unbeauftragte Werbung)
  • 🌼🌸 In den letzten Wochen habe ich endlich mal wieder ein paar handgeschriebene Briefe und Karten verfasst - hätte ich schon viel eher mal tun sollen. Wer von euch schreibt denn auch noch gerne Post von Hand? Und vor allem: Wem schreibt ihr? 💌 (Unbeauftragte Werbung)
#post #brief #briefmarken
  • Früher selbstverständlich, jetzt geradezu erwähnenswert: Ich habe heute gelesen! So richtig 100 Seiten am Stück! Und gemerkt, wie sehr ich es vermisst habe. Ich hoffe, es morgen beenden und mich ganz bald meinem anderen angefangenen Buch „Das Verschwinden der Stephanie Mailer“ widmen zu können. Hier warten noch so viele spannende weitere Bücher, aber der Deal ist, erstmal meine beiden bereits begonnenen zu beenden. ❌ #alleswasichweißüberdieliebe #dollyalderton #dasverschwindenderstephaniemailer @kiwi_verlag @piperverlag (Unbezahlte Werbung)

schonhalbelf