Lifestyle

Ein Jahr 1.000 Fragen an mich selbst #2

Da ich ein wenig später eingestiegen bin, geht es heute gleich weiter mit Teil 2 der 1.000 Fragen an mich.

schonhalbelf-1000-fragen-an-mich-selbst-challenge-buchblog-lesen-lifestyle

1.000 Fragen #2

Ist es wichtig für dich, was andere von dir denken?
In manchen Bereichen ja, in manchen nicht. Ich kenne keinen Menschen, dem komplett egal ist, was andere über ihn denken – und das ist auch gut so. Wären sonst nicht vielleicht alle Menschen komplett egoistisch?

Welche Tageszeit magst du am liebsten?
Ich kann jeder Tageszeit etwas abgewinnen, außer dem frühen Morgen, wenn ich aufstehen muss.

Kannst du gut kochen?
Mir schmeckt’s! Um die Frage richtig zu beantworten, müsste man andere Menschen fragen. Gutes Feedback bekommt man oft ja auch nur aus Höflichkeit. Aber ich denke, es gibt einige Gerichte, ich gut kochen kann, ja.

Welche Jahreszeit entspricht deinem Typ am ehesten?
Der späte Frühling und der Sommer.

Wann hast du zuletzt einen Tag lang überhaupt nichts gemacht?
Am 01.01.2018.

Warst du ein glückliches Kind?
Ja.

Kaufst du oft Blumen?
Es geht so. Höchstens einmal im Monat, aber eigentlich hätte ich gerne öfter welche da. Im Frühling, Sommer und Herbst bekomme ich aber ganz oft welche geschenkt von jemandem, der einen schönen Garten hat.

Welchen Traum hast du?
Da lautet mein Motto: „Don’t tell people your plans. Show them your results.” Ich kenne so viele Leute, die immer wieder sagen, sie würden mal einen eigenen Laden eröffnen oder dass sie gerne eine eigene Wohnung besitzen möchten, aber nie beginnen, dafür zu sparen etc. Einfach mal machen, statt nur davon zu erzählen!

In wievielen Wohnungen hast du schon gewohnt?
In zwei Wohnungen und einem Haus jeweils für eine kurze Übergangsphase von max. zwei Wochen, richtig (mindestens mehrere Monate) in acht.

Welches Laster hast du?
Zum Beispiel Schokolade.

Welches Buch hast du zuletzt gelesen?
„Schwimmen” von Sina Pousset.

Warum hast du die Frisur, die du jetzt trägst?
Ich habe schon viel ausprobiert (inkl. verschiedener Farben) und bin zu dem Schluss gekommen bin, dass ich meine jetzige am liebsten mag.

Bist du von deinem Mobiltelefon abhängig?
Früher gar nicht, aber jetzt beruflich bedingt definitiv ja.

Wie viel Geld hast du auf deinem Bankkonto?
Das beantwortet doch nun wirklich niemand auf seinem Blog.

In welchen Laden gehst du gern?
Zum Beispiel zu Bolia, & other stories, COS und der Buchhandlung Stories!. Und in Burgerläden, haha.

Welches Getränk bestellst du in einer Kneipe?
Fritz Kola (am liebsten Stevia), wenn vorhanden. Ich trinke nur selten Alkohol, Bier zum Beispiel gar nicht.

Weißt du normalerweise, wann es Zeit ist, zu gehen?
Ja, ganz nach dem Motto: „Kein Grund zu bleiben ist ein guter Grund, um zu gehen.” Man darf und sollte da viel egoistischer sein. Erzwungene Anwesenheit bringt keiner von beiden Seiten etwas!

Wenn du dich selbstständig machen würdest, mit welcher Tätigkeit?
Ich bin selbstständig. 😉

Willst du immer gewinnen?
Nein. Vor allem nicht bei Gesellschaftsspielen. Mir sind Leute fremd, die bei sowas völlig ausrasten, wenn sie verlieren.

Gehst du in die Kirche?
Nein.

No Comments
Previous Post
19. Januar 2018
Next Post
19. Januar 2018

No Comments

Leave a Reply

Related Posts

Instagram

  • Unbeauftragte Werbung, selbst gekauft //
In #Hamburg ist für zwei Tage kurz Herbst, aber nach einem so grandiosen Frühling und Sommerbeginn ist selbst das egal. 🤷🏼‍♀️ An der Lesefront sieht es leider weiter mau aus, wobei ich immerhin knapp die ersten 100 Seiten von "Kleine Feuer überall" geschafft habe - wie zu erwarten gefällt es mir bisher sehr gut. Details folgen! #schonhalbelf #kleinefeuerüberall #celesteng
  • Unbeauftragte Werbung // Ich glaube nicht an Detox Tees, ich habe ihn nur gekauft, weil er so hübsch aussah. 🤓 Was lest ihr denn momentan so? Ich habe gestern mit "Kleine Feuer überall" angefangen (@dtv_verlag). Falls ihr noch auf der Suche nach leichter Sommerlektüre seid, guckt euch doch mal meine Rezension zu "Das Leben ist gut" von Alex Capus an. 🙂 #schonhalbelf #kleinefeuerüberall #alexcapus
  • Unbezahlte Werbung //
"Auster und Klinge" habe ich vor einiger Zeit als Überraschung von @lovelybooks.de erhalten und mich sehr gefreut. Über die ersten Seiten bin ich leider noch nicht hinaus gekommen, hoffe aber, das spätestens während ein paar freien Tagen im August nachholen zu können. Hat es von euch schon jemand gelesen? #schonhalbelf #austerundklinge #lilianloke #chbeck
  • Unbezahlte Werbung//
🛶🏡 Stellt euch vor, ihr mietet euch über Airbnb ein Zimmer und eine eurer Wohnungsgenossinnen verschwindet plötzlich. Dann findet ihr heraus, dass sie nicht die einzige ist, die ohne Lebenszeichen die alte Villa an einem Hamburger Kanal verlassen hat und niemals wieder lebend gesehen wurde ...
Mehr dazu gibt's wie immer auf dem Blog. 🙂😱 #schonhalbelf #andreaswinkelmann #dashausdermädchen
  • Heute Abend lese ich endlich mal wieder, wirklich. Meine Lesezeit am Wochenende ging dafür drauf, ein wichtiges Dokument zu suchen. Um nach vielen Stunden und einer ausgiebigen Sichtung der Beweislage festzustellen, dass es sich 520km entfernt in der Heimat befindet. 🙋 Woher der Becher stammt, muss ein strenges Geheimnis bleiben, sonst wäre es ja Werbung. 😱😜#schonhalbelf #aufräumen #gold
  • Werbung unbezahlt// Nee, den Titel mag ich auch nicht. Aber: Es enthält auf leicht verständliche Art viele spannende Erkenntnisse, ohne reißerisch daher zu kommen – wenn ihr euch für die menschliche Psyche interessiert oder bestimmte Denkmuster und Verhaltensweisen habt, die ihr loswerden möchtet oder deren Ursprung ihr nicht kennt, blättert auf jeden Fall mal in Das Kind in dir muss Heimat finden rein. Alle Details und worum es wirklich geht: www.schonhalbelf.de #schonhalbelf #stefaniestahl #daskindindirmussheimatfinden #psychologie (Das Buch wurde selbst gekauft, ich erhalte keine Gegenleistungen für diesen Post.)

schonhalbelf