Sehen

Das Geheimnis des Totenwaldes (TV-Tipp)

Fernsehtipps gebe ich eigentlich eher selten außerhalb der Reihe, aber für Das Geheimnis des Totenwaldes (basierend auf den sogenannten Göhrde-Morden) mache ich eine Ausnahme – einfach, weil ich mich selbst sehr darauf freue. Aus den Klickzahlen meiner Blogartikel schließe ich außerdem, dass sich hier viele herumtreiben, die sich ebenfalls für True Crime begeistern können. Deshalb möchte ich diesen Filmtipp mit euch teilen.

das_geheimnis_des_totenwaldes_ard_film_goehrde_morde_wichmann_verfilmung_ndr

(© SOAP IMAGES / ConradFilm, Bavaria Fiction 2020)

Inhalt und Hintergründe

Das Geheimnis des Totenwaldes orientiert sich an einem der spektakulärsten deutschen Kriminalfälle: den Göhrde-Morden, die ihren Namen dem Staatsforst Göhrde – dem größten zusammenhängenden Mischwaldgebiet Norddeutschlands – verdanken. Binnen weniger Wochen wurden im Sommer 1989 zwei Paare in ebendiesem Waldgebiet ermordet. Der zweite Doppelmord fand sogar statt, während die Kriminalpolizei nur wenige hundert Meter weiter die Spuren der ersten Tat sicherte. Der Fall blieb 30 Jahre lang ungeklärt.

Entscheidende Hinweise auf den Täter lieferten die Ermittlungen zum vermeintlich unabhängigen Fall des Verschwindens von Birgit Meier, Schwester des damaligen Hamburger LKA-Chefs Wolfgang Sielaff. Die Spur führte letztlich zu einem ehemaligen Friedhofsgärtner, der sich bereits im Jahr 1993 das Leben genommen hatte. Die Ermittlungen dauern bis heute an, da vieles dafür spricht, dass die beschriebenen Taten nicht Wichmanns einzige Kapitalverbrechen waren – die Polizei überprüft derzeit Verbindungen zu mehr als 230 Verbrechen.

Frei nach diesem Teil der deutschen Kriminalgeschichte wurde im vergangenen Jahr in Hamburg und Umgebung Das Geheimnis des Totenwaldes gedreht. Die Hauptrollen bekleiden Matthias Brandt, Karoline Schuch, August Wittgenstein, Silke Bodenbender und Nicholas Ofczarek.

Bavaria Film beschreibt den Inhalt des Films wie folgt: „Im Sommer 1989 verschwindet die Schwester des Hamburger LKA-Chefs Thomas Bethge (Matthias Brandt) aus ihrem Haus in Niedersachsen, in dessen Nähe grausame Doppelmorde geschehen sind. Bethge steht vor der schwierigsten Aufgabe seines Lebens: Er will seine Schwester finden, darf aber als Hamburger Polizist nicht in Niedersachsen ermitteln. Unbeirrt und fast drei Jahrzehnte lang recherchiert Thomas Bethge den rätselhaften Fall, ehe er, bereits pensioniert, dem Mörder auf die Spur kommt.” (Quelle)

Ich habe bereits Dokumentationen über die Göhrde-Morde gesehen und Podcasts dazu gehört und bin sehr gespannt darauf, wie den Fall, der sich immerhin über drei Jahrzehnte erstreckt und unzählige Wendungen enthält, filmisch aufbereitet wurde.

Sendetermine

Bei Das Geheimnis des Totenwaldes gilt online first: Der Dreiteiler ist in der ARD Mediathek bereits ab 25.11.2020 verfügbar.

Im Fernsehen laufen die drei Teile jeweils um 20:15 Uhr zu folgenden Terminen in der ARD: 02.12.2020, 05.12.2020 und 09.12.2020.

 

(Hinweis zur Transparenz: Ich wurde für diesen Beitrag weder bezahlt noch dazu beauftragt.)

No Comments
Previous Post
22. November 2020

No Comments

Leave a Reply

Instagram

Die Antwort von Instagram enthielt ungültige Daten.

schonhalbelf