Lesen

BuchSaiten Blogparade 2017

Wie auch bereits im letzten Jahr nehme ich dieses Jahr wieder an der von Petzi ausgerichteten BuchSaiten Blogparade teil – eine schöne Art, das vergangene Jahre buchtechnisch noch einmal Revue passieren zu lassen.

buchsaiten_blogparade_2017_schonhalbelf

BuchSaiten Blogparade 2017 – Alle Fragen und Antworten

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat? 
Kurz vorweg: Ich lese keine Bücher, von denen ich mir wenig verspreche, dafür ist mir meine Zeit zu schade. Wenn ich zu einem Buch greife, habe ich immer die Erwartung, dass es mir gefallen wird. Noch besser als ich sie mir vorgestellt habe, waren beispielsweise Als wir unbesiegbar waren von Alice Adams und Alles bleibt in der Familie von Lynne Sharon Schwartz.

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat?
Das waren leider doch ein paar, vor allem in Erinnerung geblieben ist mir Mehr Schwarz als Lila – der Roman konnte bei mir einfach nichts auslösen, hat mich nicht berührt und nicht gefesselt. War einfach nicht mein Fall.

Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum?
Das mag vielleicht nicht so überraschend sein für all jene, die meinen Blog schon seit Beginn des Jahres lesen, aber es ist Takis Würger, der mich mit Der Club am meisten begeistert hat. Warum, lest ihr am besten in meinem Blogpost dazu nach.

Welches war euer Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum?
Auch Der Club mit seinem wunderschönen Einband. Sehr gut gefallen hat mir aber auch das Cover von Das Nest.

Welches Buch wollt ihr unbedingt in 2018 lesen und warum?
Oh, da stehen wirklich einige auf meiner Liste, vor allem auf den März warte ich jetzt schon – in diesem Monat erscheinen so viele Bücher, auf die ich schon jetzt warte! Da halte ich einfach ein wenig die Spannung aufrecht, ihr werdet es hier alles mitbekommen. Ein Buch, das ich definitiv lesen werde, ist aber Poesie des Alltags*, denn das stammt von meiner Freundin Sabine, mit der ich an dieser Stelle auch schon einmal ein Interview geführt habe.

*Affiliate-Link

3 Comments
Previous Post
3. Januar 2018
Next Post
3. Januar 2018

3 Comments

  • Neri

    Oh, ein schöner Rückblick. Wir nehmen sicher auch noch teil =)

    Neri, Leselaunen

  • Ela

    Hallo Inga,
    „Als wir unbesiegbar waren“ steht tatsächlich noch auf meiner Wunschliste. Vielleicht sollte ich es dieses Jahr mal davon befreien … 🙂

    Alles Liebe, Ela

  • Die 9. BuchSaiten Blogparade 2017 auf Die Liebe zu den Büchern – Another Test

    […] von between worldsElena von In progressBrina von Kleinbrinas BücherblogInga von schonhalbelfWir Buchgewister100 Geschichten (Buch & Schöpfer)Trina von Trinas BücherweltJelena von Effi […]

Leave a Reply

Instagram

  • Im Juli 2011 erschüttern die Anschläge in Oslo und auf der Insel Utøya Menschen weltweit. Sella fühlt sich in besonderem Maß betroffen, da die Tochter ihrer Nachbarn zu den Todesopfern gehört. Meine Gedanken zu diesem Roman findet ihr jetzt auf dem Blog. #schonhalbelf #vatermutterkim #eivindhofstadevjemo #luftschachtverlag (Unbeauftragte/unbezahlte Werbung)
  • „Manche Frauen betreten den Kreißsaal im Jahr 2019 und kommen im Jahr 1950 wieder raus.“ - ein Zitat, das nicht aus diesem Roman stammt, den Ausgangspunkt für die Geschichte jedoch ziemlich gut trifft. Alle Details zu „Jesolo“ von Tanja Raich findet ihr auf dem Blog. #schonhalbelf #Jesolo #tanjaraich
  • Wohnen ist meinen Augen eines DER Themen (nicht nur)  meiner Generation. Traurigerweise stellt sich für die meisten gar nicht mehr die Frage, wie sie wohnen möchten, sondern viel mehr, wie und wo sie überhaupt noch wohnen können. Dieser Thematik widmet sich auch Svenja Gräfen in ihrem zweiten Roman „Freiraum“. Ich freue mich, wenn ihr den Blogpost dazu lest! #freiraum #svenjagräfen #ullstein #ullsteinfünf (Unbeauftragte Werbung)
  • Man kann nicht alles mögen. Dieses Buch zum Beispiel. Ich hatte durch eine vorangegangene Empfehlung recht hohe Erwartungen, die aber leider nicht erfüllt werden konnten (Begründung gibt's auf dem Blog). Wer von euch hat es auch gelesen und wie hat es euch gefallen? #schonhalbelf #alleswasichweißüberdieliebe
  • Ein wenig habe ich mich hier ja schon mit euch über den Roman ausgetauscht und nun gibt‘s meine ausführliche Meinung auf dem Blog. 🙋🏼‍♀️ #dasverschwindenderstephaniemailer #joeldicker #schonhalbelf
  • Seite 78 von 293 und ich kann es kaum abwarten, heute Abend weiter zu lesen. Nach „Das Rauschen in unseren Köpfen“ war für mich klar, auch den zweiten Roman von Svenja Gräfen zu lesen. Auch „Freiraum“ handelt von der Liebe, viel mehr aber noch von der Frage, wie, wo und vor allem mit wem wir in Zeiten von Luxussanierungen und Wohnungsknappheit leben möchten. #freiraum #svenjagräfen #schonhalbelf #ullstein (Unbeauftragte Werbung)

schonhalbelf