Neue Seiten

Buchneuerscheinungen im April 2017

Der Monat März ist fast vorbei und somit ist es wieder an der Zeit, dass ich mich den Buchneuerscheinungen im April 2017 widme. Zum ersten Mal überhaupt habe ich übrigens alle drei Bücher gelesen, die ich im März vorgestellt habe, bzw. bin gerade noch dabei, aber das ist ein anderes Thema. Der April hält definitiv einige spannende neue Bücher für uns bereit, sodass ich schon kurz in Erwägung gezogen habe, mich von meiner Immer-nur-drei-Neuerscheinungen-vorstellen-Restriktion zu lösen und mal mehr vorzustellen. Aber nein, ich bleibe meinem Prinzip treu und beschränke mich auf drei.

buchneuerscheinungen-buch-april-2017-schonhalbelf-buchblog-empfehlungen-buchtipp-neue-buecher-novitaeten

1. Valerie Jakob – Hôtel Atlantique

Auf mich, die unzählige Sommerurlaube an der französischen Atlantikküste verbracht hat, wirkt dieser Krimi natürlich besonders anziehend.

“Delphine Gueron ist nach ihrem Abschied von der Pariser Polizei zurückgekehrt in ihre alte Heimat, St. Julien de la mer in der Nähe von Biarritz. Hier trifft sie sich einmal die Woche mit ihrer betagten Freundin Aurélie im noblen Hôtel Atlantique zum Tee. Doch eines Tages erscheint Aurélie nicht. Sie ist umgekommen. Ein Unfall, sagt die Polizei. Aber Delphines sechster Sinn sagt etwas anderes, und sie beginnt zu ermitteln. An nervtötende Vorschriften muss sie sich dabei nicht mehr halten. Unterstützung bekommt sie von dem fünfzehnjährigen Karim, der so dumm war, bei der ehemaligen commissaire einzubrechen. Zur Strafe erledigt der Junge bei ihr lästige Haus- und Gartenarbeiten. Mit der Zeit werden die beiden so etwas wie Freunde. Die Nachforschungen schweißen sie weiter zusammen. Und führen sie bis weit in die deutsch-französische Vergangenheit.” (Quelle)

Hôtel Atlantique / Valerie Jakob / Wunderlich / 22.04.2017 / 480 Seiten / ISBN: 978-3-8052-5134-1 / Preis: 19,95 Euro /

2. Olivia Sudjic – Sympathie

Kein & Aber, Kein & Aber … ich habe so unglaublich viele gute Bücher dieses Verlags entdeckt bzw. schon gelesen, dass er sich langsam zu meinem Lieblingsverlag zu mausern scheint. Aktuell (ich schreibe diesen Artikel am Sonntag, 26.03.) lese ich „Alles bleibt in der Familie” und bin schon wieder so angetan. Naja, Fakt ist, dass im April schon wieder ein Roman erscheint, den ich unbedingt lesen möchte.

“Als die 23-jährige Alice online auf die junge Schriftstellerin Mizuko stößt, fallen ihr in deren Lebenslauf merkwürdige Parallelen zu ihrem eigenen auf. Alice ist gebannt: Von ihrem Adoptivvater, einem Physiker, weiß sie, dass jedes Partikel ein »sympathisches« Gegenpartikel besitzt, das es auf ewig anzieht. Doch als sich Mizuko und Alice immer näherkommen, wird klar: Zwischen der Person, die wir sind, und der Person, die wir online zu sein vorgeben, tut sich oftmals eine gefährliche Kluft auf. Olivia Sudjic ist ein erstaunliches Debüt über zwei ambivalente Frauen und die Kräfte, die sie aufeinander ausüben, gelungen. Eine spannende und verästelte Geschichte, die in die Welt der Teilchenphysik eintaucht und sich mit der Vergangenheit Japans verwebt, um die Frage nach Identität und Liebe im digitalen Zeitalter zu beantworten.” (Quelle)

Sympathie / Olivia Sudjic / Übersetzerin: Anna-Christin Kramer / Kein & Aber / 07.04.2017 / 496 Seiten / ISBN: 978-3-0369-5757-9 / Preis: 24,00 Euro /

3. Stephanie Danler – Sweetbitter

Stephanie Danlers Debüt „Sweetbitter” hat nach seinem Erscheinen bereits sehr viel Aufmerksamkeit in den USA erhalten und wurde von zahlreichen Promis auf Instagram gepostet. Ich möchte mir auf jeden Fall selbst einen Eindruck verschaffen, daher steht diese New Yorker Geschichte ganz weit oben auf der Liste der Buchneuerscheinungen im April 2017.

“Eigentlich wollte Tess nicht Kellnerin werden. Sie wollte ihrer provinziellen Herkunft entkommen, in die Großstadt eintauchen und endlich herausfinden, wofür sie geschaffen ist. Doch dann landet sie in einem edlen New Yorker Restaurant und es ist wie der Eintritt in ein neues Universum, in dem ganz eigene Regeln und Gesetze herrschen, in dem der falsche Wein im falschen Moment zum Verhängnis werden kann. Oder die Ignoranz gegenüber der Einzigartigkeit einer Auster. Sweetbitter ist ein großer Roman über den Genuss und die Obsession – darüber, dass man manchmal besessen sein muss, um wirklich genießen zu können.” (Quelle)

Sweetbitter / Stephanie Danler / Übersetzerin: Sabine Kray / Aufbau / 11.04.2017 / 416 Seiten / ISBN: 978-3-351-03672-0 / Preis: 21,95 Euro /

Eure Meinung?

Welches der drei vorgestellten Buchneuerscheinungen im April 2017 ist euer Favorit? Oder freut ihr euch vielleicht auf ein ganz anderes, das im April erscheint? Ich freue mich sehr auf eure Meinungen und Tipps!

2 Comments
Previous Post
30. März 2017
Next Post
30. März 2017

2 Comments

  • Nanni

    Hallo,
    “Sympathie” klingt sehr interessant. Ich finde auch, dass Kein & Aber richtig tolle Bücher rausbringen. Das Frühlingsprogramm hat es mir sehr angetan.
    Liebe Grüße
    Nanni

    • schonhalbelf

      Hallo Nanni,
      „Sympathie” werde ich auch auf jeeeden Fall lesen und freue mich schon drauf. 🙂
      Liebe Grüße!

Leave a Reply

Instagram

  • Unbeauftragte Werbung, selbst gekauft //
In #Hamburg ist für zwei Tage kurz Herbst, aber nach einem so grandiosen Frühling und Sommerbeginn ist selbst das egal. 🤷🏼‍♀️ An der Lesefront sieht es leider weiter mau aus, wobei ich immerhin knapp die ersten 100 Seiten von "Kleine Feuer überall" geschafft habe - wie zu erwarten gefällt es mir bisher sehr gut. Details folgen! #schonhalbelf #kleinefeuerüberall #celesteng
  • Unbeauftragte Werbung // Ich glaube nicht an Detox Tees, ich habe ihn nur gekauft, weil er so hübsch aussah. 🤓 Was lest ihr denn momentan so? Ich habe gestern mit "Kleine Feuer überall" angefangen (@dtv_verlag). Falls ihr noch auf der Suche nach leichter Sommerlektüre seid, guckt euch doch mal meine Rezension zu "Das Leben ist gut" von Alex Capus an. 🙂 #schonhalbelf #kleinefeuerüberall #alexcapus
  • Unbezahlte Werbung //
"Auster und Klinge" habe ich vor einiger Zeit als Überraschung von @lovelybooks.de erhalten und mich sehr gefreut. Über die ersten Seiten bin ich leider noch nicht hinaus gekommen, hoffe aber, das spätestens während ein paar freien Tagen im August nachholen zu können. Hat es von euch schon jemand gelesen? #schonhalbelf #austerundklinge #lilianloke #chbeck
  • Unbezahlte Werbung//
🛶🏡 Stellt euch vor, ihr mietet euch über Airbnb ein Zimmer und eine eurer Wohnungsgenossinnen verschwindet plötzlich. Dann findet ihr heraus, dass sie nicht die einzige ist, die ohne Lebenszeichen die alte Villa an einem Hamburger Kanal verlassen hat und niemals wieder lebend gesehen wurde ...
Mehr dazu gibt's wie immer auf dem Blog. 🙂😱 #schonhalbelf #andreaswinkelmann #dashausdermädchen
  • Heute Abend lese ich endlich mal wieder, wirklich. Meine Lesezeit am Wochenende ging dafür drauf, ein wichtiges Dokument zu suchen. Um nach vielen Stunden und einer ausgiebigen Sichtung der Beweislage festzustellen, dass es sich 520km entfernt in der Heimat befindet. 🙋 Woher der Becher stammt, muss ein strenges Geheimnis bleiben, sonst wäre es ja Werbung. 😱😜#schonhalbelf #aufräumen #gold
  • Werbung unbezahlt// Nee, den Titel mag ich auch nicht. Aber: Es enthält auf leicht verständliche Art viele spannende Erkenntnisse, ohne reißerisch daher zu kommen – wenn ihr euch für die menschliche Psyche interessiert oder bestimmte Denkmuster und Verhaltensweisen habt, die ihr loswerden möchtet oder deren Ursprung ihr nicht kennt, blättert auf jeden Fall mal in Das Kind in dir muss Heimat finden rein. Alle Details und worum es wirklich geht: www.schonhalbelf.de #schonhalbelf #stefaniestahl #daskindindirmussheimatfinden #psychologie (Das Buch wurde selbst gekauft, ich erhalte keine Gegenleistungen für diesen Post.)

schonhalbelf