Schreibtisch

Auf „Morgen mehr“ schreibt Tilman Rammstedt online einen Roman.

Tilman Rammstedt gehört ganz offensichtlich nicht zu den Menschen, die ein Problem damit haben, wenn jemand direkt hinter ihnen steht und ihnen beim Arbeiten zusieht. Vielmehr gehört er vielleicht zu jenen, die ganz dringend eine Deadline brauchen, um ein Projekt zu beenden. Vielleicht.

Tilman Rammstedt - Morgen mehr - Ein Onlineroman

Sein Experiment

Seit dem 11.01.2016 macht er ein Experiment: Er schreibt auf www.morgen-mehr.de vor den Augen seiner Leser ein neues Buch. Als Abonnent (Preis: 8,00 Euro) hat man nicht nur die Möglichkeit, täglich das neuste Kapitel zu lesen, sondern – noch besser, denn das macht das Ganze besonders – dem Autor direktes Feedback, Ideen oder Anfeuerungen zukommen zu lassen und vielleicht sogar die Geschichte aktiv zu beeinflussen.

Das Projekt läuft bis zum 08.04.2016. Anschließend wird der Roman lektoriert und schließlich in Buchform im Hanser Verlag veröffentlicht. Seine bislang erschienenen Bücher findet ihr hier.

Laut Website handelt es sich um ein bislang einzigartiges Format – zwar gebe es bereits Fortsetzungsromane und Work in Progress Veröffentlichungen, täglich ein neues Kapitel zu lesen bekommen, dürfe neu sein.

Tilman, ich wünsche dir viel Erfolg und glaube an dich!
2 Comments
Previous Post
12. Januar 2016
Next Post
12. Januar 2016

2 Comments

Leave a Reply

Instagram

  • Ein wenig habe ich mich hier ja schon mit euch über den Roman ausgetauscht und nun gibt‘s meine ausführliche Meinung auf dem Blog. 🙋🏼‍♀️ #dasverschwindenderstephaniemailer #joeldicker #schonhalbelf
  • Seite 78 von 293 und ich kann es kaum abwarten, heute Abend weiter zu lesen. Nach „Das Rauschen in unseren Köpfen“ war für mich klar, auch den zweiten Roman von Svenja Gräfen zu lesen. Auch „Freiraum“ handelt von der Liebe, viel mehr aber noch von der Frage, wie, wo und vor allem mit wem wir in Zeiten von Luxussanierungen und Wohnungsknappheit leben möchten. #freiraum #svenjagräfen #schonhalbelf #ullstein (Unbeauftragte Werbung)
  • Wer meinen Blog schon ein wenig länger liest, weiß, dass ich begeisterte Leserin von Joël Dickers Romanen bin. Entsprechend groß war meine Vorfreude auf „Das Verschwinden der Stephanie Mailer“. Motiviert im Frühling begonnen und dann kam das Leben dazwischen. 🤷🏼‍♀️ ABER: Jetzt habe ich es beendet. Da einige von euch es sicher schon gelesen haben, würde mich sehr interessieren, wie es euch gefallen hat? Vor allem auch im Vergleich zu den beiden Vorgängern. Ich sortiere gerade noch meine Gedanken. 💭 #dasverschwindenderstephaniemailer #joeldicker #krimi (Unbeauftragte Werbung)
  • „Becoming“ von Michelle Obama ist mehr als eine Autobiografie - es ist ein Plädoyer für mehr Mut, Unabhängigkeit, Selbst- und Nächstenliebe. Mehr dazu und 5 Tipps, die ich aus dem (Hör-)Buch mitgenommen habe, findet ihr jetzt auf schonhalbelf.de #becoming #michelleobama #hörbuch (Unbeauftragte Werbung)
  • Nach wie vor einfach eine meiner liebsten Zeitschriften. (Unbeauftragte Werbung)
  • 🌼🌸 In den letzten Wochen habe ich endlich mal wieder ein paar handgeschriebene Briefe und Karten verfasst - hätte ich schon viel eher mal tun sollen. Wer von euch schreibt denn auch noch gerne Post von Hand? Und vor allem: Wem schreibt ihr? 💌 (Unbeauftragte Werbung)
#post #brief #briefmarken

schonhalbelf