Schreibtisch

Auf „Morgen mehr“ schreibt Tilman Rammstedt online einen Roman.

Tilman Rammstedt gehört ganz offensichtlich nicht zu den Menschen, die ein Problem damit haben, wenn jemand direkt hinter ihnen steht und ihnen beim Arbeiten zusieht. Vielmehr gehört er vielleicht zu jenen, die ganz dringend eine Deadline brauchen, um ein Projekt zu beenden. Vielleicht.

Tilman Rammstedt - Morgen mehr - Ein Onlineroman

Sein Experiment

Seit dem 11.01.2016 macht er ein Experiment: Er schreibt auf www.morgen-mehr.de vor den Augen seiner Leser ein neues Buch. Als Abonnent (Preis: 8,00 Euro) hat man nicht nur die Möglichkeit, täglich das neuste Kapitel zu lesen, sondern – noch besser, denn das macht das Ganze besonders – dem Autor direktes Feedback, Ideen oder Anfeuerungen zukommen zu lassen und vielleicht sogar die Geschichte aktiv zu beeinflussen.

Das Projekt läuft bis zum 08.04.2016. Anschließend wird der Roman lektoriert und schließlich in Buchform im Hanser Verlag veröffentlicht. Seine bislang erschienenen Bücher findet ihr hier.

Laut Website handelt es sich um ein bislang einzigartiges Format – zwar gebe es bereits Fortsetzungsromane und Work in Progress Veröffentlichungen, täglich ein neues Kapitel zu lesen bekommen, dürfe neu sein.

Tilman, ich wünsche dir viel Erfolg und glaube an dich!
2 Comments
Previous Post
12. Januar 2016
Next Post
12. Januar 2016

2 Comments

Leave a Reply

Instagram

  • Wenn aus einem Versehen Tradition wird. ✌🏻 Danke! #postkartenliebe #postkarten #postkarte
  • Habe endlich darüber gebloggt, nachdem ich es verschlungen habe. Kauft es, lest es, ihr werdet es nicht bereuen. Over and out. #nixpassiert #kathrinweßling #kathrinwessling (Unbeauftragte Werbung)
  • Kein Filter und keine Bearbeitung nötig. 💝
  • Zumindest in der Küche herrschen heute goldene Zeiten. ✨ „New York Capital of Food“ ist bei uns ein echter Dauerbrenner, den wir immer wieder hervorholen, um etwas daraus zu kochen. @hoelkerverlag (Unbeauftragte Werbung) #schonhalbelf #kochbuch #newyorkcapitaloffood
  • Was @buchhandlungheymann sagt. ❣️ (Unbeauftragte Werbung)
  • Mal ehrlich: Ab und zu darf‘s auch mal was Seichtes sein. Unrealistisch? Klar. Kitschig? Auf jeden Fall. Aber eben auch einfach wahnsinnig entspannend. Der @piperverlag hat mich mit einem für mich neuen Roman von Nicolas Barreau überrascht, der genau richtig für verregnete stürmische Februartage war (gab es diesen Monat eigentlich einen Tag, an dem KATWARN keine Sturmflutmeldung für Hamburg herausgegeben hat?!). Alle Details zum Roman findet ihr auf meinem Blog. 🥐🥖💌 #schonhalbelf #nicolasbarreau #dieliebesbriefevonmontmartre (Unbeauftragte Werbung)

schonhalbelf