to top

Dark – die erste deutsche Serienproduktion von Netflix

Dark, die erste deutsche Serienproduktion von Netflix, ist eine der Serien, auf deren Erscheinen ich dieses Jahr mit am längsten gewartet habe – ich glaube, erstmals von ihr gelesen habe ich schon Anfang des Jahres.

dark-netflix-schonhalbelf-tipp-serientipp-empfehlung-buchblog-louis-hofmann-must-see

Dark auf Netflix

Ich hole mal ein wenig aus: Stranger Things ist eine Serie, die ich mir eigentlich niemals angesehen hätte. Ich mag es einfach am liebsten, wenn Filme und Serien in der Gegenwart spielen und bitte möglichst realistisch sind. Keine futuristischen Elemente, kein Fantasy, keine historischen Inhalte. Dass sich über seinen eigenen Schatten zu springen lohnt, hat mir Stranger Things einmal mehr bewiesen; die Serie ist einfach verdammt gut gemacht, super besetzt und hat für mich genau den richtigen Spannungs- und Gruselfaktor.

Als ich gelesen habe, dass Netflix endlich eine deutsche Serienproduktion in Auftrag gegeben hat, die Ähnlichkeiten zu Stranger Things haben soll, sind meine Wunschzettel-Alarmglocken jedenfalls sofort angegangen. Da der November bei mir sehr vollgepackt war, bin ich mit all den Filmen und Serien, die auf meiner Liste stehen, absolut im Rückstand (von Büchern fangen wir gar nicht erst an), aber ich habe es mir nicht nehmen lassen, am Freitag und am Wochenende zumindest die ersten Folgen zu sehen.

Und was soll ich sagen, bisher bin ich wirklich begeistert. Extrem spannend (sagen wir spannend bis undurchsichtig, aber ich bin ja noch ganz am Anfang), tatsächlich mit einigen Analogien zu Stranger Things – zumindest soweit, dass ich sagen würde, wer Stranger Things mag, kommt definitiv auch bei Dark auf seine Kosten.

Noch einige Worte zur Handlung: Genau wie Stranger Things beginnt auch Dark mit einem verschwundenen Kind bzw. Jugendlichen. Und auch Dark spielt zumindest in Teilen in den 80er Jahren. Übergeordnet dreht sich die Geschichte jedoch um das Schicksal von vier Familien, deren Schicksale alle auf verschiedenste Weise miteinander verbunden sind. Es geht um Liebe, Verrat, Machtspiele und vor allem um die dunklen Höhlen in den Wäldern rund um den Wohnort der Protagonisten.

Mein Post soll und kann noch keine ausführliche Inhaltsangabe oder Kritik enthalten, da ich die erste Staffel noch lange nicht vollständig gesehen habe – ich möchte euch einfach nur einen kurzen ersten Eindruck vermitteln und jenen die Serie vorstellen, die von ihr vielleicht noch nichts gehört haben.

Hier könnt ihr euch den ausführlichen Trailer ansehen:

schonhalbelf

  • Saskia

    Auf die Serie habe ich auch hingefiebert und werde wohl dieses Wochenende damit starten.
    Ich hoffe, dass sie mich nicht enttäuscht!
    Liebe Grüße

    5. Dezember 2017 at 19:55 Antworten

Leave a Comment